Liam hätte gerne eine Wiedervereinigung

Ex-Oasis Frontmann Liam Gallagher schickte Reunion-Appell

Freitag, 28. Juli 2017 | 14:02 Uhr

Die nach unzähligen Streitereien 2009 aufgelöste britische Rockband Oasis sollte nach dem Geschmack von Ex-Frontmann Liam Gallagher eine Reunion erfahren. Er würde nichts lieber tun, als die Band, die vor allem sein Bruder Noel geprägt hatte, wieder zu vereinigen, sagte der Sänger der Nachrichtenagentur Reuters in einem Interview in Santa Monica (USA).

“Ich würde viel lieber über die Musik von Oasis sprechen als über ein Liam-Soloalbum oder ein Noel-Soloalbum”, sagte der jüngere der beiden streitbaren Brüder während des Interviews zur Promotion seines neuen Albums mit dem Titel “As You Were”. Mit Hits wie “Wonderwall” oder “Don’t Look Back In Anger” stiegen die 1991 in Manchester von den Gallagher Brüdern gegründeten Oasis zu einer der erfolgreichsten Rockbands der 1990er-Jahre auf. Vor acht Jahren gab Oasis-Mastermind Noel Gallagher seinen Ausstieg und die Auflösung der Britpop-Band bekannt.

Von: apa