Band überwand Gräben zwischen Weißen und Schwarzen

Ex-Schlagzeuger von Earth, Wind & Fire gestorben

Dienstag, 03. Januar 2023 | 07:20 Uhr

Der frühere Schlagzeuger von Earth, Wind & Fire, Fred White, ist im Alter von 67 Jahren gestorben. “Unsere Familie trauert um ein fantastisches und talentiertes Mitglied”, schrieb einer seiner Brüder, Verdine White, der aktuelle Bassist der Soul- und Funk-Band, am Montag im Online-Dienst Instagram.

Der 1955 in Chicago geborene Fred White begann in jungen Jahren mit dem Schlagzeugspielen. Einige Jahre, nachdem sein Bruder Maurice White 1969 Earth, Wind & Fire gegründet hatte, wurde Fred ihr Schlagzeuger. Gemeinsam gewannen sie sechs Grammys.

Earth, Wind & Fire feierte in den 70er-Jahren große Erfolge und war eine der ersten Gruppen, die in der Popmusik die Gräben zwischen Weißen und Schwarzen überwand. Die Musikgruppe war sowohl bei Weißen populär, hatte aber auch eine treue afroamerikanische Fangemeinde. 1979 war sie die erste schwarze Band, die im New Yorker Madison Square Garden für ein ausverkauftes Haus sorgte.

Die Band stellte zum Tod von Fred White auf ihrem Instagram-Kanal ein Video ein, das ihn bei einem Schlagzeugsolo 1979 in Essen zeigt. “Ruhe in Liebe”, schrieben die Musiker.

Earth, Wind & Fire gibt noch heute Konzerte. Nach seiner Wahl zum ersten schwarzen US-Präsidenten lud Barack Obama die Musiker 2009 ins Weiße Haus ein, was der Gruppe zu neuer Popularität verhalf.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz