Alex Kapranos hält das Königshaus für irrelevant

Franz-Ferdinand-Sänger stänkerte gegen Königshaus

Mittwoch, 28. Februar 2018 | 11:38 Uhr

Der schottische Rocker Alex Kapranos (45) hat für das britische Königshaus harsche Worte übrig. “Es ist ein Anachronismus, der uns in die Zeit zurückwirft, in der Diebstahl am Volk begangen wurde”, sagte der Sänger der Band Franz Ferdinand der “Berliner Zeitung” (Mittwoch). Das Königshaus sei heute sowieso irrelevant.

“Ich finde es sogar richtig peinlich, dass wir eine Königsfamilie haben. Und ich habe das Gefühl, dass Prinz Harry es manchmal auch peinlich findet, Teil davon zu sein.” Ihm gefalle an Harry und dessen Bruder William, dass sie aus einer Generation stammten, der die Bedeutungslosigkeit des Königshauses sehr bewusst sei. “Ich habe die Hoffnung, dass sie den Scheiß mit Würde auflösen werden, wenn es so weit ist. Das hätte längst geschehen müssen”, betonte der Musiker.

Franz Ferdinand, die kürzlich mit “Always Ascending” ein starkes neues Album abgeliefert haben, treten am 13. März im Wiener Gasometer auf. Zur Unterstützung der Briten will das Wiener Trio Dives das Publikum in Stimmung bringen.

Von: APA/dpa