Queen Elizabeth hatte später keinen eigenen Führerschein mehr

Führerschein der Queen aus Kriegszeiten wird versteigert

Donnerstag, 03. November 2022 | 18:16 Uhr

Der Führerschein von Queen Elizabeth II. aus ihrer Zeit beim britischen Militär soll unter den Hammer kommen. Das Dokument soll mit Fotos und anderen früheren Besitztümern verschiedener Royals in der kommenden Woche im Auktionshaus Reeman Dansie im englischen Colchester versteigert werden, wie die BBC am Donnerstag berichtete. Die damalige Kronprinzessin hatte während des Zweiten Weltkriegs ihren Militärdienst absolviert.

“Der Führerschein ist völlig einzigartig, denn sie hat meiner Meinung nach nie einen anderen besessen, sie brauchte keinen, weil ihre Autos auch keine Nummernschilder brauchten”, sagte der Manager des Auktionshauses, James Grinter. Für den Schein werden bisher offiziell bis zu 2.000 Pfund (2.322,88 Euro) erwartet – wobei Grinter einräumte, dass das Interesse wohl “durch die Decke gehen” werde.

Ein früherer Fahrlehrer beim Militär hatte veranlasst, dass die private Sammlung erst nach dem Tod der Monarchin verkauft werden solle. Queen Elizabeth II. war im September im Alter von 96 Jahren gestorben.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz