Katzenberger würde für kein Geld der Welt ins Camp

Für Daniela Katzenberger kommt der Dschungel nicht infrage

Montag, 05. Februar 2018 | 15:53 Uhr

Auch wenn ihre Halbschwester, ihre Mutter und der Vater ihres Partners schon im “Dschungelcamp” waren: Für TV-Sternchen Daniela Katzenberger ist die Reise in den australischen Busch weiterhin kein Thema. Das sagte ein Sprecher der Dokusoap-Darstellerin am Montag. “Für Daniela selbst käme das Dschungelcamp ganz bestimmt nicht infrage”, teilte er mit.

Katzenbergers Mutter Iris Klein hatte schon 2015 eine Teilnahme ihrer Tochter Daniela an der Urwald-Show ausgeschlossen. Daniela werde zwar jedes Jahr gefragt, sie werde aber für kein Geld der Welt ins Camp gehen, hatte Klein der Tageszeitung “Die Rheinpfalz” gesagt. “Aus einem einfachen Grund: Wenn sie Hunger hat, wird Daniela zur Kampfzicke.” Nach einem solchen Einsatz würde keiner ihre Tochter mehr leiden können.

Klein selbst hatte 2013 an dem Urwaldspektakel teilgenommen, aber nicht gewonnen. Anders als der Sänger Costa Cordalis, der Vater von Katzenbergers Partner Lucas Cordalis. Er holte die Krone 2004 bei der ersten Staffel der Erfolgsshow. In der jüngsten Ausgabe siegte Katzenbergers Halbschwester Jenny Frankhauser.

Die große Halbschwester gratulierte dazu auf Facebook. “Du hast Dich wirklich super geschlagen und es tapfer durchgezogen. Du kannst sehr stolz auf Dich sein”, schreibt sie dort – neben einem mit rotem Lippenstift auf ein Blatt gemalten Herz, das eine Krone trägt. “Wir wünschen Dir alles Liebe und Gute.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz