Meryl Streep sieht die Macht für Veränderungen bei den Frauen

Für Meryl Streep geht es in Hollywood zu “wie überall”

Mittwoch, 31. Januar 2018 | 12:33 Uhr

Trotz des weltweit beachteten Missbrauchsskandals um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein sieht Schauspielerin Meryl Streep die Filmbranche nicht in einer Sonderrolle. “Es geht zu wie überall, nur dass wir bei anderen Branchen nicht so genau hinschauen”, sagte die 68-Jährige dem Magazin “Stern”.

Der Weltstar sieht bei den Frauen die Macht, weitere Fortschritte in der Gleichberechtigung zu erzielen, nicht etwa in politischen Lösungen wie gesetzlich geregelten Frauenquoten. “Ich glaube, dass die öffentliche Meinung Dinge schneller bewegt – durch die sozialen Medien ändern sich die Einstellungen der Menschen ständig”, sagte Streep. Scham sei ein guter Motivator, ebenso soziale Ausgrenzung. “Wenn Frauen sich weigern, Unternehmen zu unterstützen, die Frauen in der obersten Führungsebene ausschließen, kann das viel bewegen.”

Von: APA/Ag.