"An einer Schwangerschaft ist nichts glamourös"

Für Sängerin Paloma Faith war Schwangerschaft “die Hölle”

Dienstag, 14. November 2017 | 16:45 Uhr

Die britische Sängerin Paloma Faith ist nach der Geburt ihrer Tochter froh, dass sie die Schwangerschaft hinter sich hat. “An einer Schwangerschaft ist nichts glamourös”, sagte die 36-Jährige, “es ist im Prinzip die Hölle.” Es habe Komplikationen gegeben, das Kind sei zu früh und schließlich per Kaiserschnitt gekommen, berichtete Faith, nachdem die Wehen zuvor 20 Stunden gedauert hätten.

“Ich wollte eigentlich keine Schmerzmittel nehmen, aber nach neun Stunden habe ich dann doch welche genommen.” Faith betonte, sie sei dankbar, Mutter zu sein. “Es ist das beste, was ich je erlebt habe. Aber auch das schlimmste.”

Mit ihrem neuen Album “The Architect”, es erscheint am 17. November, meldet sich Paloma Faith jetzt musikalisch zurück. An die Doppelrolle als Popstar und Mutter muss sie sich aber noch gewöhnen. “Das ist schon komisch”, scherzte die Londonerin. “Ich war neulich auf einer großen Mode-Gala. Und auf einmal finde ich einen Schnuller in meiner Manteltasche. Ich fühlte mich gerade so glamourös und schick, und dann das!”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Für Sängerin Paloma Faith war Schwangerschaft “die Hölle”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Universalgelehrter
9 Tage 20 h

zum Glück sog sie des net von der Empfängnis 😂

rosarote brille
rosarote brille
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Ohne Worte…wia konn man settan Schmorrn verzapfn

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
9 Tage 10 h

Na wie schlimm, a Luller in Sock.
Wenn die Welt lei selche Probleme hät.

wpDiscuz