McDowell zieht Streaming dem klassischen Fernsehen vor

Für Schauspieler McDowell ist Streaming “wie eine Droge”

Freitag, 16. Februar 2018 | 09:46 Uhr

Der britische Schauspieler Malcolm McDowell kann sich beim Streaming von Serien nur schwer bremsen. “Es ist ein bisschen wie eine Droge für mich”, sagte McDowell in New York. “Ich muss eigentlich schlafen – aber eine Folge noch! Das ist mir erst gestern wieder passiert.” Er ziehe das Streaming dem klassischen Fernsehen vor. “Mir ist das viel lieber, ich will entscheiden, was ich schaue und wann.”

Bis auf die Übertragungsweise habe sich sein Business aber nicht wirklich verändert, sagte McDowell (74), der seit einem halben Jahrhundert vor der Kamera steht. “Schauspielerei ist Schauspielerei, das ist immer dasselbe. Es gibt keinen wirklichen Unterschied zwischen der Art und Weise wie ich meinen ersten Film 1968 gemacht habe und wie ich jetzt eine Serie mache. Die Kameras sind inzwischen kleiner und die Mikrofone winzig, aber für den Schauspieler ist es dieselbe emotionale Reise – nur wie das dann zum Zuschauer kommt, ist komplett anders.”

McDowell ist vor allem für seine Hauptrolle im Filmklassiker “Uhrwerk Orange” von Stanley Kubrick bekannt. Seit Freitag ist er in der vierten Staffel der Amazon-Serie “Mozart in the Jungle” zu sehen.

Von: APA/dpa