Künstlerin Nicole Leidenforst reagiert auf die Kritik von der Insel

Gastgeschenk für die Queen sorgt für Diskussion – VIDEO

Samstag, 27. Juni 2015 | 19:02 Uhr

Wedel – Der Queen-Besuch ist vorbei aber die Diskussion über das Gastgeschenk von Bundespräsident Gauck an Königin Elizabeth II. geht weiter. Die britische Presse hat sich über das Gemälde mit dem blauen Pferd, der Königin als Kind und ihrem Vater lustig gemacht.

Hier geht es zum Video

Künstlerin Nicole Leidenforst reagierte am Freitag in Wedel auf die Kritik von der Insel: "Die Tonart der britischen Presse ist auch international bekannt und dementsprechend, ich betrachte das ganze, ich muss sagen, ich finde es sehr interessant und auch sehr unterhaltsam."

In Wedel hat Nicole Leidenforst ihr Atelier.Die Vorlage für das Gemälde, das sie im Auftrag des Bundespräsidenten für die Queen gemalt hat, war ein schwarz-weiß Foto von 1930. Die Künstlerin erklärt ihre Intentionen: "Und weshalb das Pferd blau geworden ist und warum ich diese Farbe gewählt habe. Für mich war es wichtig, auch noch was royales zusätzlich reinzubringen. Und das Blau ist Königsblau, Royalblau, damit wollte ich auch noch mal die Bedeutung der Queen unterstreichen."Der Daily Express hatte nach der Übergabe des Bildes getitelt: "Deutsche beleidigen Queen mit Staatsportrait."

Gauck sagte beim Treffen: "Falls Sie das Bild nicht mögen, hier ist noch Marzipan."

Von: Reuters