Die Russin will die Harvard Business School besuchen

Gesperrte Scharapowa plant Studium an Eliteuni

Montag, 27. Juni 2016 | 18:05 Uhr

Die russische Tennisspielerin Maria Scharapowa plant während ihrer zweijährigen Doping-Sperre ein Studium an der renommierten Harvard Business School. “Ich weiß nicht, wie das passiert ist, aber Hey Harvard! Ich kann es kaum erwarten, bis das Programm beginnt”, twitterte die 29-Jährige. Auf einem Bild posiert Scharapowa neben dem Eingangsschild der Universität in Boston.

Scharapowa war im Jänner bei den Australian Open in Melbourne positiv auf die verbotene Substanz Meldonium getestet worden. Der Tennis-Weltverband (ITF) sperrte die fünffache Grand-Slam-Turniersiegerin rückwirkend vom 26. Jänner 2016. Daraufhin legte Scharapowa beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) Einspruch ein.

Von: apa