Lady Gaga in einem rosafarbenen Feder-Kleid von Valentino

Gewitter wirbelte Premiere von Lady Gagas Film durcheinander

Samstag, 01. September 2018 | 18:21 Uhr

Nass und laut ist das Schauspiel-Debüt von Popstar Lady Gaga beim Festival von Venedig verlaufen: Ein schweres Gewitter wirbelte die Premiere des Films “A Star is Born” am späten Freitagabend durcheinander. Der Gewittersturm, der über den Lido fegte, brachte Regen und sorgte für einen Stromausfall: Im Premierenkino war es 20 Minuten lang dunkel.

Bereits als Lady Gaga über den roten Teppich lief, regnete es. Sie zeigte sich dennoch gut gelaunt, als sie in einem rosafarbenen Feder-Kleid von Valentino für die Fotografen posierte. Zuvor war sie in einem Bootstaxi mit ihrem Regisseur und Schauspielpartner Bradley Cooper zur Filmpremiere eingetroffen.

Die Sängerin spielt in der Neuverfilmung von “Ein Stern geht auf” aus dem Jahr 1937 eine Frau, die als Sängerin berühmt wird – die Parallelen zur echten Lady Gaga sind unübersehbar. Auch die Protagonistin benutzt viel Make-up, hinter dem sie sich bisweilen auch versteckt. “Sehr oft am Anfang meiner Karriere war ich nicht die schönste Frau im Raum – aber ich habe meine eigenen Lieder geschrieben”, hatte Lady Gaga kurz vor der Premiere in Venedig gesagt.

Von: APA/ag.