Helen Mirren spielt frühere israelische Politikerin Golda Meir

“Golda” mit Mirren feiert Weltpremiere bei Berlinale

Freitag, 13. Januar 2023 | 17:13 Uhr

Rund einen Monat vor Festivalbeginn hat die Berlinale weitere Filmtitel bekanntgegeben. In Berlin soll unter anderem “Golda” Weltpremiere feiern. Oscarpreisträgerin Helen Mirren spielt darin die israelische Politikerin Golda Meir. Ebenfalls im Programm stehen “Sonne und Beton” nach dem Roman von Felix Lobrecht und “Der vermessene Mensch” von Regisseur Lars Kraume, wie die Festivalleitung am Freitag bekanntgab.

Die Filme laufen nicht im Wettbewerb, sondern in der Reihe Berlinale Special. Aus Österreich ist Billy Roisz’ dreieinhalbminütiger Kurzfilm “Happy Doom” in der Sektion der Berlinale Shorts zu sehen.

Welche Filme dann ab der Festivaleröffnung ins Rennen um den Goldenen Bären gehen, wird erst am 23. Jänner bekanntgegeben. Die Berlinale soll am 16. Februar beginnen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "“Golda” mit Mirren feiert Weltpremiere bei Berlinale"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hustinettenbaer
20 Tage 16 h

Eine unglaublich wandlungsfähige Schauspielerin.
Hmm, da könnt ich doch… Such, such…

Hah, Treffer versenkt. Segen einer ordentlichen DVD-Sammlung ! Da zieh ich mir doch glatt einige Folgen der Serie “Heißer Verdacht” rein.

wpDiscuz