Das Künstler-Kollektiv Night Lords erschuf ein Street Art-Springfield

Graffiti-Künstler schaffen “Sprayfield” in Mexiko

Freitag, 10. August 2018 | 12:00 Uhr

In einer eher grauen Ecke von Mexiko-Stadt strahlt es gelb von den Wänden: Eine Gruppe von Graffiti-Künstlern hat den Stadtteil Infonavit Iztacalco zu Springfield verwandelt, der Heimat der Simpson-Familie. Im Westen der Millionenmetropole finden sich mehr als 20 Graffitis mit Homer, Marge, Bart, Lisa, Maggie und anderen Comic-Figuren der Serie.

Das Künstler-Kollektiv Night Lords will dem Viertel so einen freundlicheren Anstrich verleihen. Seit 2017 arbeiten die Sprayer an den Wänden in Iztacalco, das Viertel hat mittlerweile den Spitznamen “Sprayfield”.

Die Hauswände des Stadtteils seien oft zerkratzt und die Farbe blättere ab, den Bewohner vermittele das ein Gefühl der Unsicherheit und des Schmutzes, sagte Graffiti-Künstler Marco von Night Lords der Tageszeitung “Excelsior”. Mit den Wandmalereien der Simpsons fühlten sich die Menschen in dem Viertel nach seiner Einschätzung besser. Eine offizielle Erlaubnis der Stadt für die Graffitis hat die Gruppe noch nicht. Man hoffe auf weitere Unterstützung der Bewohner, um noch mehr Wände verzieren zu können.

Fans der Simpsons können in Iztacalco auch Anspielungen zu Folgen der Fernsehserie entdecken. An einer Wand ist die Besetzung von Homers Band zu sehen, an einer anderen der verzerrte Kopf von Marge, den sie Homer auf ein T-Shirt drucken ließ, damit er sich während einer Dienstreise an sie erinnern kann. Ein Bewohner eines Graffitis von “Sprayfield” hat einen aktuellen Hintergrund: Die Comic-Version von US-Präsident Donald Trump wird darin von gelben Hippies mit Gänseblümchen beschossen.

Von: APA/dpa