Wolfgang Hess ist Grönemeyer-Fan der ersten Stunde

Grönemeyer-Fan plant Museum in Niedersachsen

Dienstag, 19. November 2019 | 10:24 Uhr

Seit mehr als 40 Jahren hat Wolfgang Heß alles über Herbert Grönemeyer gesammelt – jetzt will er in Cadenberge bei Cuxhaven ein Fan-Museum für den Musiker einrichten. “Ich kannte ihn schon vor der ersten Platte”, sagte Heß (57). Ende der 1970er-Jahre sah er Grönemeyer im Fernsehen. “Natürlich ist es erstmal die Stimme”, sagte er. Und dann Grönemeyers Texte, die er “aktuell besser denn je” findet.

Seine Sammlung besteht aus mehr als 1.000 Platten und CDs, Konzertpostern und Fanartikeln. Vom eigenen Museum träumt Heß, der hauptberuflich ein Uhren- und Schmuckgeschäft betreibt, seit 25 Jahren. “Mich wird das unheimlich viel Geld kosten, aber ich will das”, sagte er. In der strukturschwachen Region soll das Museum auch zur Attraktion für Nordsee-Urlauber werden.

Was Grönemeyer selbst von dem Museum hält, ist aber nicht bekannt. Auf dpa-Anfrage teilte das Management mit, es wolle sich nicht zu dem geplanten Museum äußern. Doch der Uhrmacher in Cadenberge lässt sich nicht entmutigen: “Ich bin da entspannt.” Wann soll Eröffnung sein? “In einem Jahr wäre schick.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz