Wallraff musste sich einer Operation unterziehen

Günter Wallraff nach Fahrradsturz im Krankenhaus

Freitag, 12. April 2019 | 13:44 Uhr

Der Journalist und Schriftsteller Günter Wallraff (76) hat sich bei einem Sturz mit dem Fahrrad schwer verletzt. “Ich bin noch in der Klinik, das dauert alles noch”, sagte er am Freitag in Köln. Er sei vier Stunden lang operiert worden.

Berichten zufolge war der Investigativjournalist (“Der Aufmacher”, “Ganz unten”) kürzlich in Köln auf dem Nachhauseweg mit dem Vorderrad an der Gehsteigkante hängen geblieben und gestürzt. Dabei habe er unter anderem einen komplizierten Trümmerbruch im Oberschenkel sowie Kopfverletzungen erlitten. Er hofft, nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus mit Hilfe von Krankengymnastik wieder auf die Beine zu kommen, sagte Wallraff.

Von: APA/dpa