Thomas Markle wirft Meghan Vergessen ihrer Wurzeln vor

Halbbruder von Meghan Markle nicht zur Hochzeit eingeladen

Donnerstag, 19. April 2018 | 13:50 Uhr

Der Halbbruder von Meghan Markle ist nach eigenen Angaben nicht zu deren Hochzeit mit Prinz Harry eingeladen. “Sie hat eindeutig ihre Wurzeln vergessen”, sagte Thomas Markle im Interview mit der Zeitung “Daily Mirror” (Donnerstagsausgabe).

Möglicherweise sei ihre amerikanische Familie ihr peinlich, sagte der 51-Jährige der britischen Zeitung. “Ich bin nicht verbittert, nur enttäuscht”, fügte er hinzu. Immerhin hätten er und Meghan sich eine Zeit lang sehr nahe gestanden.

“Sie spielt die größte Rolle ihres Lebens”, kritisierte Thomas Markle. Seine Halbschwester sei seit dem Beginn ihrer Hollywood-Karriere “ein anderer Mensch geworden”. Er habe Meghan seit dem Tod der Großmutter im Jahr 2011 und Markles Umzug ins kanadische Toronto für die Dreharbeiten zur Anwaltsserie “Suits” nicht mehr gesehen.

In den vergangenen Monaten habe er versucht, über das britische Königshaus mit seiner Halbschwester in Kontakt zu treten, sagte der Halbbruder. Dieses habe aber nicht einmal den Eingang seiner E-Mail bestätigt. “Das ist sehr verletzend”, sagte er.

In der vergangenen Woche hatte bereits Meghans Schwester Samantha im Kurzbotschaftendienst Twitter kritisiert, dass Meghan “völlig Unbekannte” zu ihrer Hochzeit eingeladen habe, aber nicht ihren Bruder, ihre Schwester oder ihre Neffen.

Ob Meghans Vater Thomas Markle Senior an der Hochzeitsfeier teilnimmt, ist noch unklar. Er hoffe, dass seine Schwester ihren Vater bitte, sie zum Altar zu führen, sagte der Halbbruder. “Das muss von ihr ausgehen.”

Zu der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai sind nach Angaben des Buckingham Palace 600 Gäste eingeladen. Die Mutter von Meghan Markle wird an den Feierlichkeiten teilnehmen.

Von: APA/Ag.