Die Bidens mit jungen "Trick-Or-Treaters"

Halloween: US-Präsident Biden und seine Frauen gaben “Süßes”

Dienstag, 01. November 2022 | 07:11 Uhr

US-Präsident Joe Biden und seine Frau Jill haben zu Halloween vor dem Weißen Haus Süßigkeiten verteilt. Zahlreiche kostümierte Kinder strömten am Montagabend (Ortszeit) zum Regierungssitz in Washington, um das Präsidentenpaar mit dem Aufruf “Gib Süßes, oder es gibt Saures!” um Leckereien zu bitten. Nach Angaben aus dem Weißen Haus waren die Familien von Feuerwehrleuten, Pflegekräften, Polizisten und Mitgliedern der Nationalgarde eingeladen worden.

Das Weiße Haus war mit Kürbissen und herbstlichem Laub geschmückt. Jill Biden hatte sich als Fee verkleidet, der US-Präsident war nicht kostümiert.

Der Überlieferung nach treiben im Herbst Geister und Dämonen ihr Unwesen. Gefeiert wird Halloween heutzutage am Abend vor Allerheiligen (“All Hallows’ Eve”), dem Tag, an dem Katholiken der Verstorbenen gedenken. Einwanderer aus Irland brachten den Brauch im 19. Jahrhundert in die USA, von dort kam er später nach Europa zurück.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Halloween: US-Präsident Biden und seine Frauen gaben “Süßes”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
25 Tage 6 h

Sie gaben süßes, wie herzzerbrechend, damit muss man die wahlen ja gewinnen

DerTom
DerTom
Superredner
25 Tage 5 h

liab – hahaha

Laempel
Laempel
Superredner
25 Tage 3 h

Schlechtes Beispiel! Ein US-Präsident sollte sich nicht mit dem Spruch “Gib Süßes, oder es gibt Saures!” erpressen lassen, auch nicht von Kindern. Wo bleiben hier Bitte und Danke? Scheußlich dekadenter Brauch!

wpDiscuz