Harald Glööckler geht es in erster Linie um die PR (Archivbild)

Harald Glööckler zieht ins RTL-Dschungelcamp 2022

Samstag, 30. Januar 2021 | 08:33 Uhr

Es wird “pompöös” im Urwald: Modeschöpfer Harald Glööckler will 2022 in das RTL-Dschungelcamp in Australien ziehen. Der 55-Jährige kündigte seine Teilnahme am Freitagabend in der Dschungelcamp-Ersatzshow des Senders an. “Es geht mir in erster Linie um PR. Weil ich brauche PR, damit es finanziell nicht schlecht wird”, erklärte der für seine opulent-kitschige Optik bekannte Modemacher seine Beweggründe. Zudem sei er “ein Junge vom Land”. Er habe schon viele Ratten gesehen.

Glööckler war damit der zweite Promi, dessen Teilnahme an der Show bekannt gegeben wurde. Mitte der Woche hatte bereits Lucas Cordalis, Sohn des allerersten Dschungelkönigs Costa Cordalis, verkündet, bei “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” mitmachen zu wollen.

Weil RTL das Dschungelcamp aus Australien wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr absagen musste, nahm der Privatsender eine “Dschungelshow” als Ersatz ins Programm. Zu deren Sieger kürte sich am Freitagabend Reality-TV-Kandidat Filip Pavlovic. Der 26-Jährige erhählt dadurch ebenfalls einen Platz im RTL-Dschungelcamp 2022 in Australien. Neben diesem “Goldene Ticket” sicherte er sich auch noch 50.000 Euro Preisgeld.

Auf dem Weg zum Ziel war Pavlovic noch mal ordentlich auf seine Dschungeltauglichkeit abgeklopft worden. Eine Prüfung, bei der es galt, mit dem Mund Sterne abzudrehen, meisterte er bravourös – auch wenn er zwischenzeitlich besorgt fragte: “Kann man sich die Zunge brechen?” Anders sah es aus, als der Hamburger einen starken Magen beweisen sollte und Kalbshirn zum Verzehr vorgesetzt bekam. Pavlovic, der sich bisher vor allem in Dating-Formaten wie “Die Bachelorette” verdingt hatte, würgte aufs Heftigste und umklammerte einen Kübel. Dennoch wählten ihn die Zuschauer am Ende zum Sieger. Das Nachsehen hatte Reality-TV-Urgestein Djamila Rowe (53).

Von: APA/dpa