Nichts ist mehr so wie es war in den Klatschmagazinen der Welt

Harry und Meghan: Vom royalen Traumpaar zum Krisenauslöser

Samstag, 28. März 2020 | 10:50 Uhr

Mit ihrer Ankündigung, sich von ihren royalen Pflichten zurückzuziehen, haben Prinz Harry und seine Frau Meghan Anfang des Jahres die Briten schockiert und das Königshaus in eine Krise gestürzt. Nach palastinternen Krisenberatungen über ihren künftigen Status wurde bekanntgegeben, dass Harry und Meghan auf die Anrede “königliche Hoheit” verzichten und keine öffentlichen Gelder mehr erhalten.

Am Dienstag haben Harry und Meghan offiziell ihren letzten Tag als aktive Mitglieder der britischen Königsfamilie. So wandelten sie sich innerhalb weniger Jahre vom Traumpaar in der ersten Reihe des britischen Königshauses zu Royals im Abseits:

Als sich die beiden zum ersten Mal trafen, war Prinz Harry 31 Jahre alt und hatte einige gescheiterte Beziehungen und eine zehnjährige Armeekarriere hinter sich. Die US-Schauspielerin Meghan Markle war 34 und seit drei Jahren geschieden.

Eine gemeinsame Freundin arrangierte ein Treffen, als Meghan im Juli 2016 in London war. Aus dem Blind Date wurde mehr. In den ersten Monaten trafen sich die beiden heimlich zu Hause, fuhren zum Campen nach Botsuana. Im November 2017 machte Harry Meghan beim Brathendl in seinem Cottage einen Heiratsantrag.

Britische Medien nahmen die Nachricht begeistert auf: Meghan hatte bereits etwas erreicht im Leben und sollte als Feministin mit afroamerikanischen Wurzeln den Royals ein moderneres Image verschaffen. In der Öffentlichkeit war die Erleichterung groß, dass Harry, der als Zwölfjähriger seine Mutter Diana verlor, nun endlich sein Glück gefunden zu haben schien.

Am 19. Mai 2018 feierte das Paar auf Schloss Windsor mit zahlreichen Prominenten und vor jubelnden Massen eine Traumhochzeit. Kurz vor der Geburt ihres Sohnes zogen Harry und Meghan im April 2019 ins Frogmore Cottage auf Schloss Windsor um. Ihren Sohn nannten sie Archie Harrison Mountbatten-Windsor und verzichteten dabei auf königliche Titel.

Das öffentliche Wohlwollen ließ allerdings nach. Kritisiert wurden der Konflikt des Paares mit den Medien inklusive Strafanzeigen gegen mehrere Zeitungsverlage sowie die Klagen der beiden über die Behandlung durch die Öffentlichkeit, während sie vom königlichen Lebensstil profitierten. Als Heuchelei werteten viele, dass Harry und Meghan Umweltschutz predigten, aber mit Privatjets in den Urlaub flogen.

Gerüchte über Meghans Launenhaftigkeit gegenüber Bediensteten machten die Runde. Angeblich quittierten reihenweise Mitarbeiter den Dienst. Auch von einem Zickenkrieg zwischen Meghan und Kate, der Frau von Harrys älterem Bruder William, war immer wieder die Rede.

Für großen Unmut sorgte, dass Harry und Meghan die Öffentlichkeit erst mit Verzögerung über die Geburt ihres Sohnes informierten. Auch ihre Entscheidung, Archies Paten geheimzuhalten, stieß auf Unverständnis – ebenso wie eine Rechnung über umgerechnet 2,8 Millionen Euro für die Modernisierung von Frogmore Cottage. Mittlerweile hat das Paar angekündigt, die Renovierungskosten zurückzuzahlen.

Das Paar gehörte bisher zu den ranghöchsten Mitgliedern der Königsfamilie und sollte nach einer Thronbesteigung von Prinz Charles mehr Aufgaben übernehmen. Stattdessen ziehen sich Harry und Meghan zurück, um ein normaleres, unabhängiges Leben zu führen. Zunächst lebte die kleine Familie in einer Luxusvilla an Kanadas Westküste, Harry absolvierte noch ein paar letzte Termine für das Königshaus.

Am Freitag berichtete das britische Boulevardblatt “Sun”, Harry und Meghan seien vor einigen Tagen nach Kalifornien umgezogen, wo Meghans Mutter und viele ihrer Freunde leben. Das Paar will sich demnach in der Gegend von Los Angeles niederlassen. Möglicherweise trug dazu auch bei, dass Kanada nicht mehr lange für die Sicherheitskosten für das Promi-Paar aufkommen wollte.

Harry und Meghan sind nun frei für andere Aufgaben. Meghan zeigte bereits, dass sie diesen Spielraum nutzen will: Am 3. April erscheint eine Disney-Dokumentation über eine Elefantenfamilie in Afrika, der sie ihre Stimme leiht.

Von: APA/ag.

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Madmax
Madmax
Grünschnabel
2 Monate 7 Tage

Etamo in Tram mecht i aso ana als Frau!
Die Frau fan William isch um Weltn bessa!

lottchen
lottchen
Superredner
2 Monate 7 Tage
😤 achso du möchtest also keine frau die dich in deinen eigenen wünschen unterstützt? nur zu deiner info… harry wollte immer schon da weck… schon in seiner jugend.. er ist freiwillig nach afganistan in den kampf gegangen damit er endlich seine ruhe hat. er wollte das nie.jetzt hat er die chance ergriffen und ist weck… kate hat immer von diesem glanz geträumt und darf offiziell auch nichts anderes als winken und lächeln…william hatte nie eine wahl ob er könig werden möchte oder nicht desshalb hat er das glück eine frau zu haben die das auch möchte. niemand kann es sich… Weiterlesen »
Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

Madmax, Wer hat da die Hosen an,? Wohl eindeutig sie

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

i hoff Harry muss das nicht bereuen. sie hat die hosen an .
sie hat sich sicher nicht ausgerechnet dass sie entweder ganz oder gar nicht königskinder spielen dürfen .
bekommen und nicht geben,da hat die königin recht,das soll nicht sein

fritzol
fritzol
Superredner
2 Monate 7 Tage

ma chi se ne frega .haben andere probleme als die blaublütigen teppn

Mikeman
Mikeman
Kinig
2 Monate 7 Tage

@ fritzol
Richtig aber dieser Schmarrn muß hier daurend breitgetreten werden

Neumi
Neumi
Kinig
2 Monate 7 Tage

Harry war nie für das Prinzsein geboren, er hat immer schon versucht, sich zu distanzieren.
Dass es in diese RIchtung weitergeht, war irgendwie klar, wenn der komplette Bruch auch etwas überrascht.

Dabei sind Royals heutzutage viel besser abgeschottet als früher. Dass im späten Mittelalter ein König selbst beim Kacken verfügbar sein musste oder dass es bei der Geburt eines Kindes Zeugen brauchte, um die Abstammung des Kindes zu bestätigen, ist heute kaum noch vorstellbar.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

Schlimm , die Boulevardpresse hat nichts mehr zu berichten, muss sich neue Opfer suchen.

Collapse
Collapse
Neuling
2 Monate 7 Tage

Liebe Leute, schon bald werdet Ihr den waren Grund für den kompletten Rückzug aus der  Königsfamilie erfahren… 
seit gespannt…

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

Drum prüfe, wer sich ewig bindet.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage
Anderrrr
Anderrrr
Superredner
2 Monate 7 Tage

Und wem interesiert des olleweil
Hobn ondere porobleme keine arbeit und sorge wia mar insere kinder ernähren und rechnungen beglichen sollen wias weiter geat net ob de royal sein oder net…

wpDiscuz