Henning Baum ist vor der Kamera gerne auch einmal wild

Henning Baum wünscht sich mehr Körpereinsatz bei der Arbeit

Mittwoch, 18. April 2018 | 17:30 Uhr

Schauspieler Henning Baum, unter anderem bekannt aus der Serie “Der letzte Bulle” auf Sat.1, vermisst den Körpereinsatz im deutschen Fernsehen. “Ich würde gern mehr Action spielen”, sagte der 45-Jährige der Fernsehzeitschrift “TV Digital”. “Für mich ist sie die lebendigste Art des Schauspiels, weil sie den Körper des Darstellers mit einbezieht.”

Leider jedoch werde der als Instrument in deutschen Formaten völlig unterschätzt. Meistens sitze ein Darsteller bloß irgendwo und halte ein Glas Wasser in der Hand, während Worte aus seinem Mund kämen. “Aber wie kann man den Körper bitteschön vergessen? Er ist doch nicht nur eine Kopfstütze.”

Am 8. Mai ist Baum, derzeit in den Kinos auch als Lukas in der Verfilmung des Kinderbuchs “Jim Knopf und der Lokomotivführer” zu sehen, wieder bei seinem alten Arbeitgeber Sat.1 im Einsatz. Im Thriller “Der Staatsfeind” wird er in der Hauptrolle neben Franziska Weisz als Polizist vom Jäger zum Gejagten.

Von: APA/dpa