Meghan traute sich in Vancouver wieder in die Öffentlichkeit

Herzogin Meghan zeigt sich in Vancouver ganz bodenständig

Mittwoch, 15. Januar 2020 | 15:07 Uhr

Nach tagelangem Wirbel um den Teilrückzug von Prinz Harry und seiner Frau von ihren royalen Pflichten ist Herzogin Meghan (38) in Kanada erstmals wieder öffentlich aufgetreten. In Vancouver stattete sie einem Frauenzentrum einen Besuch ab, wie die Einrichtung per Facebook mitteilte.

“Seht mal, mit wem wir heute Tee hatten!”, schrieb das Downtown Eastside Women’s Centre am Dienstagabend (Ortszeit) zu einem Foto, das eine lächelnde Meghan im Zentrum einer Frauengruppe zeigt. “Die Herzogin von Sussex, Meghan Markle, besuchte uns heute, um Angelegenheiten zu besprechen, die Frauen in der Gemeinde betreffen.”

Facebook-Nutzer kommentierten wohlwollend Meghans bodenständigen Look auf dem Bild: Mit offenen Haaren, hellem Strickpulli und flachen Stiefeln posierte sie zwischen den ebenso leger gekleideten Frauen. “Sie ist wie jede Andere angezogen und nicht in “Herzogin-Kleidung””, bemerkte eine Nutzerin. Andere sprachen der Ehefrau des britischen Prinzen Harry schlicht ihre Zuneigung und Bewunderung aus.

Das Paar hatte mit Sohn Archie um den Jahreswechsel herum bereits mehrere Wochen in Kanada verbracht. Vor einer Woche verkündeten Harry und Meghan dann überraschend, sich teilweise zurückziehen und ein vom Königshaus unabhängiges Leben aufbauen zu wollen – in Großbritannien und Kanada. Meghan war etwas später danach wieder nach Kanada gereist, wo Archie bei einem Kindermädchen geblieben war.

Von: APA/dpa