Die Conners sind wieder da

Hohe Einschaltquoten bei TV-Comeback von “Roseanne”

Donnerstag, 29. März 2018 | 09:31 Uhr

Mit hohen Einschaltquoten ist die Kult-Sitcom “Roseanne” auf die US-Bildschirme zurückgekehrt. Rund 18,2 Millionen Menschen schalteten Medienberichten vom Mittwoch zufolge bei der ersten Folge ein, die am Dienstagabend beim TV-Sender ABC lief.

Bei der Neuauflage der Sitcom aus den 90er Jahren um das Leben der Arbeiter-Familie Conner sind fast alle Schauspieler erneut dabei, vor allem die beiden Hauptdarsteller Roseanne Barr und John Goodman. Vorerst sind acht Folgen geplant.

Hauptdarstellerin Barr hat in der Vergangenheit immer wieder ihre Unterstützung für US-Präsident Donald Trump betont und hat nun auch ihre Serienfigur zum Trump-Fan gemacht. Das sei ihre Idee gewesen, sagte Barr der “New York Times”. “Weil es ein akkurates Porträt dieser Menschen und ähnlicher Menschen ist.”

US-Präsident Donald Trump (71) gratulierte Barr laut einem Medienbericht sogar persönlich zu den guten Quoten bei der Rückkehr der Sitcom “Roseanne”. Trump habe die Schauspielerin am Tag nach der Ausstrahlung angerufen, berichtete die “New York Times” am Mittwoch auf ihrer Homepage und berief sich auf Trumps Pressesprecherin.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz