Horn trat als Stier in Football-Montur auf

Horn und Schölermann bei “Masked Singer” auf ProSieben raus

Mittwoch, 17. März 2021 | 09:59 Uhr

Zwei weitere Promis mussten Dienstagabend die ProSieben-Show “The Masked Singer” verlassen: Schlagersänger Guildo Horn erhielt als muskelbepackter Stier in American-Football-Montur zu wenige Stimmen der Zuschauer und teilte damit das Schicksal von Moderator Thore Schölermann. Dieser war in der Show zuvor als Monstronaut auf der Bühne gestanden. Bei beiden Kandidaten war das Rateteam, bestehend aus Ruth Moschner, Rea Garvey und Katrin Bauerfeind, auf der richtigen Spur.

Horn musste anerkennen: “Meine Güte, ihr wisst auch alles!” Schölermann wiederum nahm sein Ausscheiden gefasst zur Kenntnis: “Das ist so okay, jetzt zu gehen”, erklärte er zum Votum des Publikums. “Ich hatte schon so ein schlechtes Gewissen, dass ich so weit gekommen bin gegen so gute Leute.”

Sowohl Horn als auch Schölermann scheiterten ganz kurz vor dem Finale, in dem nun vier kostümierte Promis stehen: die Schildkröte, der Flamingo, der Leopard und der Dinosaurier. Bereits enttarnt wurden die “Tagesschau”-Sprecherin Judith Rakers, die Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick, die Sport-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und der Schauspieler Henning Baum.

Beim österreichischen Ableger der Show auf Puls 4 (“The Masked Singer Austria”) mussten bereits am Montag Elisabeth Görgl als Weintraube sowie Cesar Sampson als Frechdachs die Segel streichen. Davor war das Wettsingen für Robert Almer, Klaus Eberhartinger, Nicole Beutler und Roberto Blanco zu Ende. Im Finale treten somit Babyelefant, Gelse und Donaunymphe gegeneinander an.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz