Huppert spielt in "Eva" eine Edelprostituierte

Huppert fand Rolle als Edelprostituierte als Herausforderung

Samstag, 17. Februar 2018 | 21:09 Uhr

Isabelle Huppert (64) hat ihre Rolle als Edelprostituierte in dem Psychothriller “Eva” als besondere Herausforderung empfunden. “Zunächst scheint es, als sei diese Frau einfach eine Femme fatale”, sagte die französische Star-Schauspielerin am Samstag bei der Berlinale. “Aber es ist ein sehr moderner Charakter.”

“Sie ist ungewöhnlich und mysteriös, aber auch sehr praktisch und steht mit beiden Beinen in der Welt”, so Huppert. In dem Film von Regisseur Benoit Jacquot schlägt die geheimnisvolle “Eva” einen jungen, betrügerischen Aufschneider in ihren Bann und löst damit eine Katastrophe aus. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans des Briten James Hadley Chase läuft im Wettbewerb um einen der begehrten Bären-Preise. 1962 hatte Joseph Losey die Geschichte mit Jeanne Moreau und Stanley Baker auf die Leinwand gebracht.

Zu der Debatte um Missbrauch in der Filmbranche sagte Huppert, sie habe die Bewegung in den USA von Anfang an mit viel Sympathie und Hoffnung aufgenommen. “Ich bin sehr glücklich, dass jetzt einige Dinge endlich mal gesagt werden und ich glaube, dass diese Sache auch nicht mehr zurückzudrehen ist.”

Von: APA/dpa