Markus vermisst das Vergnügen

“Ich will Spaß”-Sänger Markus gegen Tempo 130

Sonntag, 03. Oktober 2021 | 10:34 Uhr

Sänger Markus hat in den 80er-Jahren über die Freude am schnellen Autofahren gesungen – und spricht sich heute gegen ein Tempolimit von 130 aus. “Man hat so wenig, was im Leben noch Freude bereitet und Vergnügen und es ist wirklich minimal, wo man das noch fahren kann heute”, sagte er in einem Interview von Schlager Radio. Durch langsamere Autofahrer gebe es auf der Autobahn ein “natürliches Tempolimit”.

Wenn es möglich sei, schneller zu fahren, sollte man sich seiner Meinung nach “nicht so puritanisch (…) zurückhalten”, sagte der 62-Jährige. 1982 landete er mit dem Lied “Ich will Spaß” einen Nummer-1-Hit. “Will nicht spar’n, will nicht vernünftig sein, tank nur das gute Super rein, ich mach Spaß! Ich geb Gas”, sang er damals unter anderem und wurde zu einem der beliebtesten Musiker der Neuen Deutschen Welle.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "“Ich will Spaß”-Sänger Markus gegen Tempo 130"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Universalgelehrter
23 Tage 19 h

…recht hat er…
👏

Oracle
Oracle
Superredner
23 Tage 19 h

… ein gewisser Dudenhöffer wäre vielleicht ein größerer Experte in Sachen Verkehr und Tempolimit, als ein Sänger, den fast niemand kennt….

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
23 Tage 16 h

Jo seggo wo er recht hot hotta recht

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
23 Tage 16 h

Und polizei autos 210 dann gibt es keine verfolgungsjadd von verona bis bozen

Galantis
Galantis
Grünschnabel
23 Tage 16 h

..jammern auf hohen Niveau!

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
23 Tage 16 h

Ganz einfach die auzos solln nur 150 kmh gehen und das Problem ist gelöst

wpDiscuz