Bushido ist in Deutschland vor allem stolz auf Hartz IV

Integrations-Bambi hat für Bushido keinen Wert

Freitag, 28. September 2018 | 10:53 Uhr

Rapper Bushido (40) ist sein 2011 verliehener Integrations-Bambi nach eigenen Worten nicht wichtig. “Es ist mir egal, wenn manche meinen, ich sei ein Spießer und andere behaupten, ich gehöre der Mafia an. Und den Integrations-Bambi würde ich auch nicht so hoch hängen”, sagte er in einem Interview der “Welt”. Gefragt, welchen Wert sein Bambi für ihn habe, antwortete er: “Keinen.”

Auf die Frage, ob er ein Patriot sei, sagte Bushido: “Ja. Ich feiere Deutschland. Ein gesunder Patriotismus würde Deutschland guttun. Wir haben so viel, auf das wir stolz sein können.” Als Beispiele nannte der Berliner, der bürgerlich Anis Mohamed Ferchichi heißt, die Autobahn ohne Tempolimit und Hartz IV.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Integrations-Bambi hat für Bushido keinen Wert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Superredner
22 Tage 5 h

er für uns noch weniger. ganz ehrliche meinung

wpDiscuz