Harry und Meghan gießen weiter Öl ins Feuer

Interview: Prinz Harry hätte gerne Familie zurück

Montag, 02. Januar 2023 | 15:32 Uhr

Der britische Prinz Harry hat sich mit Bedauern über den Bruch mit seiner Familie geäußert. “Ich hätte gerne meinen Vater zurück. Ich hätte gerne meinen Bruder wieder”, sagte der 38-jährige abtrünnige Royal in mehreren Ausschnitten eines Interviews, das der britische Sender ITV am Montag mit einem kurzen Trailer bewarb. Es soll am Sonntag, nur zwei Tage vor der geplanten Veröffentlichung der Memoiren Harrys ausgestrahlt werden.

Auch der US-Sender CBS kündigte bereits ein Interview zu dem als “explosiv” bezeichneten Buch mit dem Titel “Spare” (zu Deutsch: “Reserve”) an. In dem ITV-Interview stellt Harry klar: “Ich will eine Familie, keine Institution” und resümiert, es habe “niemals so weit kommen müssen”. Er beklagt zudem, er und seine Frau Meghan (41) würden als Bösewichte dargestellt und es habe von anderer Seite “absolut keinen Willen zur Versöhnung” gegeben. Er beschwert sich aber auch, es seien Informationen weitergegeben und Gerüchte in die Welt gesetzt worden. Unklar ist, auf wen genau er sich mit seinen Äußerungen bezieht. In der Netflix-Dokumentation hatte er oft den Palastmitarbeitern oder den Boulevardmedien die Schuld für den Familienzwist gegeben – seltener seinem Bruder und Vater. Mit Spannung wird erwartet, ob er in den Memoiren noch weitere konkrete Vorwürfe aufbringt.

Harry und seine Frau Meghan hatten sich mit den übrigen Royals überworfen und vor etwa drei Jahren vom engeren Kreis des Königshauses losgesagt. Besonders mit seinem Vater, König Charles III. (74), und seinem Bruder Prinz William (40), der inzwischen Thronfolger ist, hatte sich Harry zerstritten. Öffentliche Äußerungen und Vorwürfe, etwa in einem TV-Interview mit US-Talkshowlegende Oprah Winfrey, hatten den Graben noch vertieft. Eine erhoffte Aussöhnung gab es weder nach dem Tod Prinz Philips im Jahr 2021 noch nach dem Tod Queen Elizabeths II. im September vergangenen Jahres. Kurz vor Weihnachten hatten sie in einer sechsteiligen Doku-Serie auf Netflix ihre Sicht der Dinge über die Entfremdung mit den britischen Royals dargelegt.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Interview: Prinz Harry hätte gerne Familie zurück"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

Zwei Narzissten in Reinkultur.

ivo815
ivo815
Kinig
26 Tage 4 h

Evtl. mal die Doku auf Netflix ansehen

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
26 Tage 5 h

Die beiden “Abtrünnigen” haben den Geist der Zeit, nämlich Internet mit Klicks und Doku Soaps als lukrative Einkommensquellen erkannt. Bin gespannt, wann sie das erste Mal in einer der nachmittäglichen Proll TV Sendungen auf RTL, SAT1 oder ähnlich auftreten…

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
26 Tage 3 h

Jeder mit einem Funken Verstand wird einsehen, dass die mediale Ausschlachtung und zur Schau Stellung familieninterner Konflikte in Form von Reality TV, Büchern und Interviews selten bis nie die so ersehnte Versöhnung bringen. Aber manche müssen sich eben zeigen, um jeden Preis.

krokodilstraene
krokodilstraene
Tratscher
26 Tage 6 h

Die beiden werden mir immer unsympatischer!

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
26 Tage 5 h

Sein Bruder hat ihn angeschrien. Oh mein Gott, also entweder ich bin in einer komplett asozialen Familie aufgewachsen, aber ich und meine Schwester haben uns in unserer schlimmsten Zeit ebenfalls angeschrien (und sogar an den Haaren gezottelt). Ich glaube, das kommt doch in den Besten Familien vor, deswegen muss man kein Buch schreiben.

raunzer
raunzer
Superredner
26 Tage 2 h

Wie und von wem ist egal, Hauptsache durchfüttern lassen.

Paladin
Paladin
Superredner
25 Tage 11 h

Hätte er sich vielleicht mal vor der Netflix-Serie überlegen sollen, aber die Millionen die damit abkassiert wurden, waren da schon ganz Recht oder?

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
25 Tage 11 h

Schick deine Olle zurück zu den 🇺🇸C-Movies, dann klappts auch mit der Familie wieder…

wpDiscuz