Charlotte Gainsbourg neugierig auf ihre Mutter Jane Birkin

Intime Einblicke von Charlotte Gainsbourg in Cannes

Donnerstag, 08. Juli 2021 | 11:30 Uhr

Die Schauspielerin Charlotte Gainsbourg hat bei den 74. Filmfestspielen Cannes ihr Regiedebüt präsentiert und gibt mit dem Dokumentarfilm “Jane by Charlotte” intime Einblicke in die Beziehung zu ihrer Mutter Jane Birkin. Das Projekt sei auch eine Möglichkeit gewesen, “ihr näher zu kommen, sie anzusehen und sich Zeit zu nehmen”, sagte Gainsbourg in einem Reuters-Interview vor der Premiere am gestrigen Mittwoch.

Das Filmvorhaben sei aber beinahe gescheitert, als sich Birkin (74) nach dem ersten Interview davon zurückziehen wollte. Zwei weitere Jahre habe es gedauert, bis Gainsbourg das Material wieder zur Hand genommen habe. Dabei wollte sich die 49-jährige Schauspielerin (“Antichrist”) eigentlich stets von ihren prominenten Eltern – ihr Vater war Sänger Serge Gainsbourg – emanzipieren. “Ihre Persönlichkeiten sind einfach so stark, ich musste davon weg kommen”, sagte sie. “Aber mittlerweile bin ich gelassener. Ich habe genug eigene Erfahrungen gemacht, jetzt kann ich wieder neugierig auf sie sein.”

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz