Andrea Bocelli vermisst das Publikum

Italienischer Sänger Bocelli freut sich auf Umarmungen

Samstag, 21. August 2021 | 13:03 Uhr

Der italienische Sänger Andrea Bocelli freut sich auf Live-Publikum und Umarmungen nach den Corona-Einschränkungen. “Ich habe die erzwungenen Pause ertragen. Ich vermisse die Live-Beziehung mit dem lebendigen Publikum”, sagte der 62 Jahre alte Tenor im Interview der Zeitung “La Repubblica” in New York. Diese Intensität sei über einen Computer nicht zu ersetzen.

Der gebürtig aus der Toskana stammende Sänger und Produzent erkrankte nach eigenen Angaben selbst schon an Covid-19. “Ich habe für zwei Wochen meine Stimme verloren zusammen mit meinem Geschmacks- und Geruchssinn”, sagte er. Er sei frustriert gewesen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Italienischer Sänger Bocelli freut sich auf Umarmungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
30 Tage 5 h

Die singende Säge soll die Sonne umarmen (hört, hört, fast ein Stabreim). 
“Der italienische Starsänger Andrea Bocelli hat am Montag Verstoße gegen die strenge Ausgangssperre gestanden, die die Italiener fast zwei Monate lang ins Haus gezwungen hatte. “Ich habe mich gedemütigt und beleidigt gefühlt, weil ich nicht außer Haus gehen konnte. Ich habe gegen die Ausgangssperre verstoßen, weil ich ein gewisses Alter habe und Sonne brauche”, gestand Bocelli.”

Coronavirus: Startenor Andrea Bocelli gestand Verstoß gegen Lockdown « kleinezeitung.at

want_my_life_back
want_my_life_back
Grünschnabel
29 Tage 18 h

….mehr wia verständlich, geat ins olle gleich 😎

wpDiscuz