Depp macht sich nicht viele Freunde unter den US-Konservativen

Johnny Depp witzelte über Anschlag auf Trump

Freitag, 23. Juni 2017 | 21:51 Uhr

Hollywoodstar Johnny Depp hat mit einem Witz über ein Attentat auf US-Präsident Donald Trump für Wirbel gesorgt – und sich wenig später entschuldigt. Seine Bemerkungen seien “nicht so herübergekommen, wie ich das wollte”, bedauerte Depp am Freitag in einer vom Promi-Magazin “People” veröffentlichten Erklärung.

Er entschuldige sich für “den schlechten Witz, den ich gestern Abend mit schlechtem Geschmack über Präsident Trump gemacht habe”. Depp hatte vor einer johlenden Menge beim Glastonbury-Kulturfestival in England gesagt: “Wann war das letzte Mal, dass ein Schauspieler einen Präsidenten umgebracht hat? (…) Es ist eine Weile her, und vielleicht ist es an der Zeit.”

Depp spielte damit auf die Ermordung von Abraham Lincoln an. Der US-Präsident war 1865 in einem Theater in Washington von dem Schauspieler John Wilkes Booth erschossen worden. Zum Abschluss seines Trump-Witzes sagte der 54-Jährige vor den rund 1.500 Zuschauern: “Ich will klarstellen, ich bin kein Schauspieler. Ich lüge, um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.”

Seinen Witz eingeleitet hatte Depp mit den Worten: “Übrigens, dies wird in der Presse landen. Es wird schrecklich sein” – womit er den Medienwirbel über seine Bemerkungen vorhersagte. In seinen insgesamt wirr wirkenden Äußerungen sagte Depp auch über Trump: “Ich denke, er braucht Hilfe, und es gibt viele wunderbare dunkle, dunkle Orte, an die er sich begeben könnte.”

In seiner späteren Entschuldigung betonte der Hollywood-Megastar, er habe “nichts Böses” im Sinn gehabt. Vielmehr habe er nur versucht, lustig zu sein. Seine Absicht sei es nicht gewesen, “irgendjemandem zu schaden”.

In den vergangenen Monaten hatten bereits andere Größen der US-Entertainmentbranche mit provokativen Äußerungen über den US-Präsidenten für Eklats gesorgt. Popstar Madonna sagte bei der Großdemo in Washington am Tag nach Trumps Vereidigung im Jänner, sie wolle “das Weiße Haus in die Luft jagen”. Die Komikerin Kathy Griffin verlor später mehrere Aufträge, weil sie auf einem Foto eine Maske hielt, die wie Trumps abgeschnittener Kopf aussah.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Johnny Depp witzelte über Anschlag auf Trump"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neutral 24
Neutral 24
Neuling
29 Tage 3 h

Man stelle sich vor jemand hätte so etwas zu Obama gesagt. Ich weiß nicht was da los gewesen wäre und es ist ja kein Einzelfall. In letzer Zeit kommt es mir so vor, als würde Drohung Gewalt etc. gerechtfertigt sein wenn sie nur die richtige Person treffen…

Neumi
Neumi
Superredner
29 Tage 29 Min

Man HAT so was gegen Obama gesagt … wiederholt.
Die Leute tragen dann im Normalfall weiße Kapuzen.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
28 Tage 23 h

@Neutral 24
… Neumi war schneller als ich … Hetze gegen Obama gabs genug … 
Aber natürlich sind immer nur die eigenne “Anhänger” die Opfer …. lächerliche Argumenation. 

brunecka
brunecka
Tratscher
29 Tage 4 h

do trump jo. . . . des isch koan präsident und wert a nie koando sein,der mog sich mitn herrn matteo renzi die hond gebm

Neutral 24
Neutral 24
Neuling
28 Tage 21 h

@matthias_k
Ich bin niemandes Anhänger. Ich habe nur genug von der anauerden Hetze gegen Trump, die schießt weit übers Ziel hinaus und nein ich glaube nicht dass gegen Obama dermaßen öffentlich gehetzt worden ist.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
28 Tage 4 h
… dann hast du dich zu Obama’s Zeiten aber nie recht informiert, wie es in Amerika zuging, aber das ist ja idF trivial …   Und ich habe genug davon, dass gewisse Leute Trump als “Opfer” darstellen …. Er hat seinen ganzen Wahlkampf über NUR Hass u. Abneigung versprüht, hat ganze Kulturen in den Dreck gezogen u. ist seine Widersacherin (Clinton) persönlich u. auf sehr niedrigen Niveau verunglimpft.  Jetzt, wo er Präsident ist, glänzt er fast tagtäglich mit kontroversen Aussagen, mit schlampig verfassten Dekreten u. Beschlüssen, mit Unwissen und verträgt 0,0% Kritik; jene Journalisten werden einfach nicht mehr aufgerufen Fragen… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Superredner
29 Tage 4 h

Na wenigstens ist er mal nicht wegen Schulden oder Trunkenheit in der Presse, vielleicht aber wohl durch Trunkenheit.

Oltvatrische
Oltvatrische
Neuling
28 Tage 16 h

do trumph isch lai zi wianig diplomatisch. er hot ibo die medien zi viel gelästert. iz lossnse kuan moment aus ihn letz zi mochn. hätt miaßn in olla awin miar honig um in mund streichn und net olls sogn wos die uan vor ihm gidenkt hobn. folsch sein war oft bessa.

wpDiscuz