Julia aus der Steiermark repräsentiert den März 2018

Jungbauernkalender 2018 zeigt das ländliche Alltagsleben

Freitag, 06. Oktober 2017 | 13:02 Uhr

“24 Stunden Backstage” lautet das Motto des Jungbauernkalenders für das Jahr 2018. Der Blick in das Alltagsleben der Bauernschaft wurde von der Wiener Fotografin Julia Stix in Szene gesetzt und gestern, Donnerstag, in Wien präsentiert. Die Editionen in den Varianten Girls und Men zeigen wie immer sinnliche Eindrücke aus dem ruralen Lebensumfeld.

“Beide Versionen zeigen, wie bunt und vielfältig die oftmals langen Arbeitstage der Bäuerinnen und Bauern sind”, sagte Jungbauern-Bundesobmann Stefan Kast über das Kalendermotto. Die Bilder der neuen Auflage entstanden in Salzburg, Niederösterreich und Kärnten und “nehmen mit verführerischen Momentaufnahmen den Betrachter an der Hand und zeigen Einblicke in heimische Höfe”, wie es in einer Aussendung am Freitag hieß.

1.703 junge Frauen und Männer aus ganz Österreich wollten sich diesmal ablichten lassen, was einen neuen Rekord bedeutet. “Ein Hauptkriterium bei der Auswahl der Bewerber ist der persönliche Bezug zur Landwirtschaft. Die neuen Kalendermodels stammen von einem Betrieb, weisen eine landwirtschaftliche Ausbildung auf oder sind selbst Landwirt”, erläuterte Jungbauern-Generalsekretär David Süß die Voraussetzungen dafür, um auch tatsächlich ein Jungbauernkalender-Girl bzw. -Boy zu werden.

INFO: Der Jungbauernkalender kostet 28 Euro (für Bauernbundmitglieder 26 Euro), die Auslieferung erfolgt Mitte Oktober. Bestellungen unter www.jungbauernkalender.at).

Von: apa