Kamala Harris ist die erste US-Vizepräsidentin

Kamala Harris ruft 14-jährigen Maler von viralem Porträt an

Freitag, 27. November 2020 | 15:08 Uhr

Über einen unverhofften Anruf von Kamala Harris hat sich ein 14-Jähriger in der US-Stadt San Francisco freuen dürfen, dessen Porträt der gewählten US-Vizepräsidentin zuvor viral ging. “Ich bin einfach überwältigt von der Großartigkeit deines künstlerischen Geschicks”, sagte Harris am Donnerstag (Ortszeit) zum Erntedankfest Thanksgiving in einem von dem Jugendlichen auf Twitter veröffentlichten Video. Er sei wirklich begabt.

“Ich war so gerührt, das zu sehen”, sagte die 56-Jährige weiter. Ein am Sonntag gepostetes Zeitraffervideo zeigt Tyler Gordon beim Malen des Porträts vor der Kulisse der berühmten Golden Gate Bridge in der US-Westküstenstadt San Francisco. Der knapp einminütige Clip, den der 14-Jährige mit der Bitte versah, ihn zu teilen, wurde seither rund 1,3 Millionen Mal angeklickt.

Prominente Unterstützung bekam Gordon dabei von Chelsea Clinton. “Frau gewählte Vizepräsidentin Kamala Harris, schauen Sie sich dieses schöne Porträt von Ihnen von Taylor Gordon an”, twitterte die Tochter des früheren US-Präsidenten Bill Clinton mit einem Verweis auf das Video. Nach dem Anruf von Harris schlug Clinton eine neues Heim für das Werk vor: “Sein Porträt von ihr verdient einen Ehrenplatz im Number One Observatory Circle”, wo Vizepräsidentin Harris und ihr Ehemann Douglas Emhoff ab dem 20. Jänner leben werden.

Gordon wählte Harris als Motiv für sein Werk, weil sie ihn nach eigenen Angaben inspiriert. “Sie hat eine Menge Hindernisse überwunden, und ich habe selbst eine Menge Hindernisse überwunden”, sagte der 14-Jährige dem Lokalsender NBC Bay Area. Er habe unter anderem gestottert und zwei Jahre lang im Rollstuhl gesessen. “Ich habe das Gefühl, dass sie das repräsentiert”, erklärte Gordon. Er sei wirklich geschockt gewesen, weil er den Anruf nicht erwartet hatte.

Im Laufe ihrer Karriere war Kamala Harris mehrfach die Erste: Ab 2010 hatte sie als erste Frau den Posten der Attorney General (Justizministerin und Generalstaatsanwältin) in Kalifornien inne. In den US-Senat zog sie 2017 als erste Schwarze ein, die ihren Heimatbundesstaat repräsentierte. Bei der Präsidentenwahl am 3. November setzte sich die Demokratin gemeinsam mit Joe Biden gegen Amtsinhaber Donald Trump und dessen Vize Mike Pence durch.

Von: APA/dpa