Das Paar ist mit Netflix bereits im Geschäft

Keine Reality-Serie mit Harry und Meghan

Montag, 28. September 2020 | 15:09 Uhr

Prinz Harry und seine Frau Meghan haben Gerüchte über eine Reality-Serie aus ihrem Privatleben dementiert. “Der Herzog und die Herzogin nehmen an keinerlei Reality-Shows teil”, sagte der Sprecher des Paares am Montag der Deutschen Presse-Agentur in London. Die britische “Sun” hatte zuvor berichtet, Harry (36) und Meghan (39) wollten als Teil ihres Netflix-Deals in einer Reality-Serie Einblick in ihr Leben geben und sich dafür drei Monate lang von Kameras begleiten lassen.

Das Paar steht bereits seit längerem mit der britischen Boulevardpresse auf Kriegsfuß. Meghan klagte gegen die “Mail on Sunday”, weil das Blatt Auszüge eines persönlichen Briefs an ihren Vater veröffentlicht hatte. Harry und sie hatten sich Ende März von ihrem royalen Pflichten im Königshaus losgelöst und angekündigt, finanziell unabhängig leben zu wollen. Sie lebten zunächst in Kanada und zogen dann mit Sohn Archie nach Kalifornien.

Das Paar hatte zu Beginn des Monats einen mehr als 100 Millionen Pfund (umgerechnet: 110 Millionen Euro) schweren Netflix-Deals unterzeichnet. Mit einer eigenen Produktionsfirma wollen die beiden Dokumentationen, Spielfilme und Angebote für Kinder produzieren.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Keine Reality-Serie mit Harry und Meghan"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
27 Tage 1 Min

Und schon wieder sind sie in den Medien. Dabei wollten sie sich doch in das absolute, medienfreie Privatleben zurückziehen. Was ist denn da passiert? War das alles vorgetäuscht und also gelogen?

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 22 h

Ich kann mich nicht daran erinnern, mal irgendwo gelesen zu haben, dass sie komplett von der Bildfläche verschwinden wollen. Es ging immer nur darum, dass sie im Privatleben Ruhe vor den Medien haben wollen und da hat sich nichts geändert. Dass es KEINE Reality Show geben soll, spricht auch dafür.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

“Aus der Öffentlichkeit zurückziehen” 🙈. Ich lach mich tot 🤣🤣🤣. Und der Brief an ihren Vater war entweder falsch adressiert oder vom Empfänger an die “Presse” weitergegeben worden.

Missx
Missx
Kinig
26 Tage 23 h

Den Neid, der den 2 entgegen schlägt muss man sich erst einmal verdienen…
Auch hier – nur ARMSELIGE Neider

Gustl64
Gustl64
Tratscher
26 Tage 23 h

Denen fehlt die Arbeit! Sitzen im Geldhaufen und wissen nicht, wie sie sinnvoll die Zeit berbringen sollen. Leben auf Kosten anderer!

wpDiscuz