Kermit hat sein Rückgrat verloren

Kermits Puppenspieler gefeuert: “Am Boden zerstört”

Samstag, 15. Juli 2017 | 12:44 Uhr

Muppet-Frosch Kermit hat sein Rückgrat verloren: Puppenspieler Steve Whitmire, der dem Liebhaber von TV-Schwein Miss Piggy seit 1990 nicht nur seine Hand, sondern im amerikanischen Original auch seine Stimme lieh, wurde vom Studio nach 27 Jahren gefeuert. “Ich bin am Boden zerstört, gegenüber meinem Helden versagt zu haben”, zeigte sich der 57-Jährige in einem Blogeintrag untröstlich.

Die Muppets seien “nicht nur ein Job, eine Karriere oder eine Leidenschaft. Sie sind ein dringend notwendiger, unstrittiger, unwiderstehlicher Lebensstil”, so Whitmire weiters: “Ich hätte nie im Traum daran gedacht, Kermit zu verlassen.”

Ursprünglich hatte Muppet-Erfinder Jim Henson den Frosch von 1955 bis 1990 selbst zum Leben erweckt, bevor nach dessen Tod Whitmire einsprang. Der Puppenspieler hatte bereits 1978 als 19-Jähriger bei der “Muppet Show” angeheuert und lieh auch Charakteren wie Ernie, Beaker oder Statler seine Stimme. Whitmire wird nun durch Matt Vogel ersetzt, der kommende Woche seinen ersten Einsatz als Rückgrat von Kermit in den USA haben wird.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz