"Arnie", Tochter Christina und Freundin Heather am "Red Carpet".

“KitzRaceParty” mit “Arnie” und viel Promi-Mittelmaß

Sonntag, 22. Januar 2023 | 10:27 Uhr

Arnold Schwarzenegger hat Samstagabend auch den “Red Carpet” anlässlich der “KitzRaceParty” in Harti Weirathers “VIP-Tempel” im Zielgelände der Streif dominiert. Der Hollywoodstar ließ sich in diesem Jahr ebendort mit Freundin Heather Milligan und Tochter Christina zum ausgiebigen Blitzlichtbad blicken. Damit und aufgrund des ansonsten diesmal eher dünneren Promi-Aufgebots bekam der Anführer der Kitzbüheler-Society das, was er wohl insgeheim wollte: die volle Aufmerksamkeit.

Vor “Arnie” waren überwiegend ehemalige Skifahrer und Skisportlegenden über den “Red Carpet” gehuscht, der in diesem Jahr eigentlich weißer Teppich hätte heißen müssen. Stephan Eberharter gab sich auf ebenjenem etwa mit Rainer Schönfelder, Hannes Reichelt, Aksel Lund Svindal, Franz Klammer und Werner Grissmann die Schaulauf-Klinke in die Hand.

Als weitere bekannte Gesichter ließen sich Moderatorin Victoria und ihre Model-Schwester Paulina Swarovski blicken. Auch Model Barbara Meier gab sich mitsamt ihres Mannes Klemens Hallmann nicht zum ersten Mal an diesem Hahnenkamm-Wochenende ein Stelldichein. Weiters beschritten René Benko und seine Frau Nathalie den Teppich und gaben sich posierfreudig. Auch ORF-Generaldirektor Roland Weißmann folgte dem Ruf Weirathers.

Ein prominenter “Lokalmatador”, weil mittlerweile vor allem in Kitzbühel wohnhaft, war ebenfalls zugegen: Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und seine Ehefrau Fiona ließen sich die “KitzRaceParty” nicht entgehen. Sie warteten zunächst bis ein Großteil der Journalistenschar den Carpet-Bereich bereits verlassen hatte, posierten dann aber doch bereitwillig für einige Fotografen.

Im Saal erwartete die beiden und die weiteren geladenen Gäste der Party, die großteils unter Ausschluss der Öffentlichkeit über die Bühne ging, unter anderem ein Set von DJ Ötzi, der zuvor nicht über den roten Teppich geschritten war. Eine ganz andere Stilrichtung schlug der zweite Live-Act des rauschenden Party-Abends ein: Die französische Band “Chico & the Gypsies” gab ein Stilgebräu aus Rumba, Flamenco und Pop-Rock zum Besten.

Währenddessen ging auch an einem anderen Ort in der Gamsstadt eine bekannte Party über die Bühne: Die “Hummerparty” im “Kitzhof”. Die laut Hoteldirektor Johannes Mitterer rund 300 Gäste bekamen unter anderem Hummersuppe und Hummer im Ganzen kredenzt. Dazu gab es beispielsweise, dargeboten von einem DJ, Musik von Andreas Gabalier oder Helene Fischer. Auf der Party, in der neben Kulinarik auch das Feiern im Fokus stand, ließen sich unter anderem die Ski-Legenden Franz Klammer und Karl Schranz sehen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz