Greta Thunberg begann 2018 mit ihren Streiks in Schweden

Klimaaktivistin Greta Thunberg wird 19

Montag, 03. Januar 2022 | 09:06 Uhr

Sie ist die Initiatorin von “Fridays For Future”. Während Greta Thunberg für ihre Generation zum Vorbild avancierte, wird sie von älteren Jahrgängen auch mit viel Kritik bedacht. Doch egal wie man zu ihr steht, sie und ihre Anhänger haben der Politik mehr als nur einen Denkanstoß verpasst. Am Montag wird die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg 19 Jahre alt.

2003 wurde Thunberg in Stockholm geboren. Neben ihrer Mutter, die Opernsängerin ist, sind es vor allem Schauspieler, die ihr Leben begleiten. Ihr Vater und ihre Großeltern sind insbesondere in Schweden bekannt und erfolgreich. Greta Thunberg hat eine jüngere Schwester. In der Schule erfuhr sie im Alter von acht Jahren erste Dinge über den Klimawandel. Sie verfiel in Depressionen und verlor deutlich an Gewicht. Mit 12 Jahren bekam sie die Diagnose, dass sie das Asperger-Syndrom hat.

Sie begann sich vegan zu ernähren und verzichtete auf Flugreisen, was ihr beim Überwinden der Depressionen und ihrer Essstörungen weiterhalf. Seitdem widmet sie sich den Problemen rund um den Klimawandel. Wenige Wochen vor der Wahl des schwedischen Parlaments am 9. September2018 streikt Thunberg das erste Mal vor dem schwedischen Reichstag und zieht die Aktion bis zu der Abstimmung durch. Danach streikte sie jeden Freitag und verzichtete auf den Schulbesuch. Weltweit machten es ihr Schüler und Schülerinnen nach.”Fridays for Future” war geboren.

Die Bewegung entwickelte sich und fand in nahezu allen Teilen der Welt riesigen Zulauf. Im März 2019 gingen beim globalen Klimastreik fast zwei Millionen Menschen weltweit auf die Straße. Greta Thunberg wurde zu Kongressen eingeladen, hielt Reden und wurde regelmäßig von Magazinen zu einer einflussreichsten Frauen der Welt benannt, wie beispielsweise 2019 vom Time-Magazine.

Sie bekam eine Papst-Audienz und traf hochrangige Politiker wie Angela Merkel und Emmanuel Macron. Nach dem Weltwirtschaftsforum in Davos war sie sogar dem damaligen US-Präsidenten Donald Trump ein Begriff.

Am 23. September 2019 hielt sie auf dem UN-Klimagipfel ihre legendärste Rede. In dieser griff sie die großen Führer der Welt an, betonte ihre “How dare you”-Vorwürfe mit Wut und Tränen in den Augen. Sie wollte ein weiteres Mal auf den aus ihrer Sicht katastrophalen Zustand der Erde aufmerksam machen und die Politiker mit ihrer Verantwortung und den Versäumnissen konfrontieren. Am 4. Dezember 2019 erhielt sie den “Right Livelihood Award”, der auch als alternativer Nobelpreis bekannt ist.

Thunberg selbst wird nicht erst seit ihrer Rede von vielen Personen kritisiert. Ihr wird Panikmache vorgeworfen, ein respektloses Auftreten unterstellt und dass “Fridays For Future” lediglich eine Bewegung der first-world-Bevölkerung ist und sich nur wenig für die Situation finanziell und sozial schwächerer Menschen interessiert. Doch auch trotz der Kritik und der Corona-Pandemie, die die Streiks teilweise sehr ausgebremst hat, bleibt sie sich selbst treu und kämpft weiter für die Ziele ihrer Generation.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Klimaaktivistin Greta Thunberg wird 19"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sidney 1975
sidney 1975
Neuling
25 Tage 22 h

Alles Gute kleine grosse Kämpferin.

Korl
Korl
Tratscher
25 Tage 21 h

nocher wars Zeit amol orbeitn zu gian

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
25 Tage 20 h

@Korl:
Warum, die hat mit 19 schon mehr zur Verbesserung der Welt beigetragen, als 99.999% der Leute das jemals schaffen werden.

Paladin
Paladin
Tratscher
25 Tage 19 h

Wohl eher in die eigenen Tasche. Diese “Dame” hat vor allem einen sehr gut funktionierenden Propagandaapparat hinter sich, mit der sie und ihre Familie sich eine goldene Nase verdient haben. jeder einzelne trägt mehr zur Klimaverbesserung bei als Frau Thunberg alleine.

Korl
Korl
Tratscher
25 Tage 18 h

@Gievkeks hosch du mol noch de aktivisten den plotz aufgraumt donoch ? erschter blaumochen von schule , demonstrieren und an sauhaufn hinterlossn wo se woren ,isch sell Klimaschutz ?

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
25 Tage 17 h

@Korl:
Isch zwor assozial, do sein sicher massenweise Mitläufer dabei ober es funktioniert. Oder wieso redn mir suscht grod drüber?
Und wieso hom auf oamol olle Parteien Klimaschutz im Programm?

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
25 Tage 17 h

@Korl
Wobei ich das mit dem Müll gar nicht so richtig glaube. Die Fotos haben sich schon öfter als Fake herausgestellt..
https://www.focus.de/digital/internet/fridaysforfuture-koeln-nach-klima-demo-vermuellt-fieses-fake-bild-kursiert-auf-facebook_id_10572566.html

kunstgis
kunstgis
Neuling
25 Tage 17 h

Das wird dieses junge Mädel nicht mehr müssen, das Geld ist schon “rein” und wird sich “mehren” …

kunstgis
kunstgis
Neuling
25 Tage 16 h

So sehe ich das auch. Sie wird die harte reale Arbeitswelt nie kennenlernen. Hier arbeitet von nun an nur das Geld 😜 !

wellen
wellen
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

Gratulation Greta, weiter so!!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

Net lei Sie werd 19 ondere a 😂

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
25 Tage 20 h

Tut mir leid Greta,dein Kampf ist umsonst,der Mensch ist zu dumm um zu überleben.

SilviaG
SilviaG
Tratscher
25 Tage 20 h

Leider sind die meisten Menschen Verweigerer was das Einsehen der menschen gemachte Erderwärmung angeht.
So viel Regenwald abgeholzt und das Klima wird dadurch nicht beeinflusst? Ihr glaubt dann wohl auch, dass die Erde eine Scheibe ist.

lottelise
lottelise
Grünschnabel
25 Tage 20 h

i wer morgen zwanzig

Paladin
Paladin
Tratscher
25 Tage 19 h

Die Hoffnung weniger von ihr zu hören, weil sie in Zukunft arbeiten gehen muss und keine Zeit mehr für “Schulstreiks” hat, dürfte gering sein. Um “echte” Arbeit braucht sich Frau Thunberg nicht mehr zu scheren. Demnächst kommt sicherlich auch die erste Biographie raus, die hat jetzt schon ausgesorgt.

Korl
Korl
Tratscher
25 Tage 16 h

@paladin jo leider , gleich wie de influenzer , sell isch ba mir a a kronkheit und koan beruaf

kunstgis
kunstgis
Neuling
25 Tage 17 h
Ich bin 65 Jahre alt, bescheiden aufgewachsen, habe die Milch wie viele in meinem Alter noch mit der Kanne geholt, die Wurst war in Papier gepackt, wir hatten immer ein Einkaufsnetz mit. Auch Fernseher und Kühlschrank kamen erst später in die Wohnung. Spielten wir draußen, tranken wir   abgekühlten Tee als Durstlöscher. … Diese junge Dame “verzichtete nach dem 12. Lebensjahr auf Flugreisen”, sie ist sicher im materiellen Überfluss aufgewachsen und will nun auch Ältere belehren und klagt uns an!? Und zu den “einflussreichsten Frauen” gehört sie auch noch😹 ??? Die “Fridays-for-future-Aktionen” funktionieren doch auch  über die Verständigung in den sozialen Medien!… Weiterlesen »
kunstgis
kunstgis
Neuling
25 Tage 17 h
Ich bin 65 Jahre alt, bescheiden aufgewachsen, habe die Milch wie viele in meinem Alter noch mit der Kanne geholt, die Wurst war in Papier gepackt, wir hatten immer ein Einkaufsnetz mit. Auch Fernseher und Kühlschrank kamen erst später in die Wohnung. Spielten wir draußen, tranken wir   abgekühlten Tee als Durstlöscher. … Diese junge Dame “verzichtete nach dem 12. Lebensjahr auf Flugreisen”, sie ist sicher im materiellen Überfluss aufgewachsen und will nun auch Ältere belehren und klagt uns an!? Und zu den “einflussreichsten Frauen” gehört sie auch noch😹 ??? Die “Fridays-for-future-Aktionen” funktionieren doch auch  über die Verständigung in den sozialen Medien!… Weiterlesen »
wpDiscuz