Silvia darf auch ihren Mann Carl Gustaf gratis mitnehmen

Königin Silvia darf bayerische See-Schifffahrt gratis nutzen

Montag, 24. Juli 2017 | 17:05 Uhr

Königin Silvia von Schweden darf bis an ihr Lebensende kostenlos auf dem Starnberger See mit der staatlichen bayerischen Schifffahrt unterwegs sein. Das ist eines der Privilegien, die mit dem am Montag in München an die Monarchin verliehenen bayerischen Verdienstorden verbunden sind.

Die aus Deutschland stammende Silvia nahm den Orden in Begleitung ihres Mannes, König Carl Gustaf, vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) entgegen. Die schwedische Königin erhielt die Auszeichnung 45 Jahre, nachdem sie ihren künftigen Mann bei den Olympischen Spielen in München kennengelernt hatte.

Der bayerische Verdienstorden ist eine der höchsten Auszeichnungen, die der Freistaat vergibt. Die Zahl der lebenden Träger ist auf höchstens 2000 begrenzt.

Neben der kostenlosen Nutzung der bayerischen Schifffahrt auf Ammersee, Königssee, Starnberger See und Tegernsee dürfen Ordensträger auch die staatlichen bayerischen Schlösser, Gärten, Museen und Sammlungen kostenlos besuchen. Silvia darf dabei auch ihren Mann Carl Gustaf gratis mitnehmen, da das Privileg eine Begleitperson beinhaltet.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz