Sridevis Tod wird als Unfall behandelt

Leichnam von Bollywood-Star Sridevi zur Heimkehr freigegeben

Dienstag, 27. Februar 2018 | 14:11 Uhr

Nach ihrem plötzlichen Tod in Dubai kann Bollywood-Legende Sridevi Kapoor zurück nach Indien gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft von Dubai stellte ihre Ermittlungen zur Todesursache ein und gab die Leiche frei, wie die Presseabteilung der Regierung des Emirats am Dienstag auf Twitter mitteilte.

Die sterblichen Überreste der Schauspielerin würden nun einbalsamiert, twitterte Indiens Konsulat in Dubai. Es wurde nach indischen Medienberichten erwartet, dass die Ikone in der Filmmetropole Mumbai (früher Bombay) nach hinduistischer Tradition eingeäschert wird.

Die Behörden in Dubai hatten bereits am Montag erklärt, dass die 54-Jährige laut Obduktionsbericht am Samstag ohnmächtig geworden und dann in einer Hotel-Badewanne ertrunken war. Es handelte sich den Angaben zufolge um einen Unfall.

Sridevi, wie sie allgemein genannt wurde, galt als erster weiblicher Superstar des indischen Kinos. Sie hatte schon als Kind in zahlreichen Filmen mitgewirkt. Ihre größten Erfolge feierte sie in den 1980er Jahren mit Kassenschlagern wie “Mr. India”, “Nagina” (Schlangenfrau) und “Chandni” (Mondlicht). Sridevi war zu einer Hochzeitsfeier nach Dubai gereist. Ihr Tod sorgte in Indien für viel Entsetzen und Trauer.

Von: APA/dpa