Gruseliges rund um die US-Wahl 2016 mit Lena Dunham

Lena Dunham erhält eine Gastrolle in “American Horror Story”

Donnerstag, 20. Juli 2017 | 14:10 Uhr

Nach dem Ende ihrer Serie “Girls” stößt die US-Amerikanerin Lena Dunham zum Cast von “American Horror Story”. Wie Serienschöpfer Ryan Murphy auf Twitter verkündete, wird seine “talentierte Freundin” Dunham Teil der siebenten Staffel der Horror-Anthologieserie. Nach Angaben ihrer Sprecher gegenüber dem “Hollywood Reporter” handelt es sich um einen Gastauftritt in einer Episode.

Die neue Staffel von “American Horror Story” feiert im Herbst beim US-Sender FX Premiere und dreht sich um die US-Präsidentschaftswahlen 2016. Murphy wolle jedoch nicht “den offensichtlichen Weg” gehen, wie er kürzlich dem “Hollywood Reporter” sagte: Die Kontrahenten Hillary Clinton und Donald Trump seien nur auf TV-Bildschirmen zu sehen und würden nicht von Schauspielern verkörpert. Stattdessen soll die Geschichte diverser Charaktere aus verschiedenen Perspektiven erzählt werden. “Was wir in unserem Land brauchen, ist, dass Menschen einander wieder zuhören – auch, wenn sie nicht einer Meinung sind”, so Murphy.

Zu den bisherigen Seriendarstellern Sarah Paulson und Evan Peters stoßen neben Dunham u.a. “Scream Queens”-Star Billie Lourd (die Tochter der verstorbenen “Star Wars”-Prinzessin Carrie Fisher) und US-Komiker Billy Eichner. Weitere Details sollen bei der heutigen “Comic-Con”-Messe in San Diego bekanntgegeben werden.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz