Angetrunken vor der Kamera zu stehen war "... okay", so Mikkelsen

Mads Mikkelsen stand schon angetrunken vor der Kamera

Freitag, 15. Januar 2021 | 10:49 Uhr

Der in Hollywood erfolgreiche Schauspieler Mads Mikkelsen hat auch schon angetrunken Filme gedreht. “Ich erinnere mich an einen Film, bei dem ich mal angetrunken vor der Kamera stand – das war … okay”, sagte der 55-Jährige dem “Playboy”. “Nicht so, dass ich nicht mehr hätte spielen können.” Auch zur Vorbereitung seines aktuellen Filmprojekts “Der Rausch” über ein aus dem Ruder laufendes Alkoholexperiment hätten er und seine Kollegen getrunken.

“Nur im Vorfeld der Dreharbeiten – da haben wir Schauspieler ein bisschen experimentiert und uns in verschiedenen Promillestadien gefilmt, um zu sehen, wie sich unsere Sprache und Bewegungen verändern.” Dies hätten sie dann später im Spiel genutzt.

Der aus Dänemark stammende Mikkelsen sagte: “Der Trick ist, dass Betrunkene meistens versuchen, ihren Zustand zu verbergen – man strengt sich sehr an, dass das niemand merkt, deswegen ist alles, was man macht oder sagt, ein bisschen zu langsam und zu präzise.”

Von: APA/ag.