Gottfried Helnwein ist immer für Provokationen gut

Maler Gottfried Helnwein warnt vor Verdammung Trumps

Dienstag, 02. Oktober 2018 | 16:33 Uhr

Der österreichische Maler Gottfried Helnwein kritisiert die vielen Tabus in der politischen Auseinandersetzung. “Die aus Amerika kommende sogenannte ‘political correctness’ ist eine Katastrophe. Sie ist das Ende der freien Rede”, sagte Helnwein der Deutschen Presse-Agentur. Wenn ein einziger Tweet Karrieren zerstören könne, werde niemand mehr wagen, offen zu kommunizieren.

Der für seine fotorealistischen Bilder gequälter und quälender Menschen weltweit renommierte Künstler ist erstaunt, wie die Welt auf US-Präsident Donald Trump reagiert. “Das Ganze artet mittlerweile zu einer totalen Massenhysterie aus. Alle tun so, als wäre die Welt bis dahin ganz in Ordnung gewesen und als wäre erst mit Trump das Böse in die Welt gekommen.”

Helnwein ist ein Fan der Politikerin Sahra Wagenknecht und ihrer linken Bewegung “Aufstehen”. Die 49-Jährige sei “sicher die intelligenteste Politikerin Deutschlands und wahrscheinlich Europas”, so Helnwein. “Sie hat offensichtlich als Einzige kapiert, dass man die Sorgen und Ängste der Menschen ernst nehmen muss, und dass man das Thema Flüchtlings-Problematik nicht alleine den Rechten überlassen darf.”

Der in Irland und den USA lebende Künstler feiert am 8. Oktober seinen 70. Geburtstag.

Von: APA/dpa