Emma Stone ist ab 21. September in der Netflix-Serie "Maniac" zu sehen

“Maniac”-Star Emma Stone wirbt für ein faires Miteinander

Mittwoch, 19. September 2018 | 10:21 Uhr

Oscar-Gewinnerin Emma Stone (29, “La La Land”) hat sich für ein faires Miteinander ohne Vorurteile ausgesprochen, vor allem gegenüber Menschen mit psychischen Erkrankungen. “Ich hoffe, dass wir in der ganzen Welt endlich begreifen, dass es ‘normal’ nicht gibt”, sagte sie im dpa-Interview. Wenn Menschen Medizin oder eine Therapie benötigten, um sich wohl zu fühlen, sei das völlig in Ordnung.

“Am Ende des Tages geht es darum, wie wir Menschen miteinander umgehen und dass wir uns nicht gegenseitig schlechte Laune machen. Wir haben alle unser Päckchen zu tragen.” In der Netflix-Serie “Maniac” spielt die US-Schauspielerin die traumatisierte Annie, die an einer dubiosen Arzneimittelstudie teilnimmt. Für ihr erstes TV-Projekt habe sie sich Nicole Kidman zum Vorbild genommen, die mit der Serie “Big Little Lies” erfolgreich ist.

“Ich habe gedacht, wenn Nicole Kidman das getan hat, mach ich das auch”, scherzte Stone, die für “Maniac” nach zehn Jahren wieder mit ihrem guten Freund Jonah Hill (“Superbad”) vor der Kamera stand. “Das war schön, Zeit mit meinem Kumpel zu haben”, schwärmte sie. “Maniac” startet am 21. September.

Von: APA/ag./dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz