Die Sängerin trat für einen guten Zweck auf

Mariah Carey sang in New York gegen Armut

Sonntag, 25. September 2022 | 11:58 Uhr

Stars wie Mariah Carey, Mickey Guyton, Metallica und die Jonas Brothers sind am Samstagabend (Ortszeit) bei einem Konzert im New Yorker Central Park für einen guten Zweck aufgetreten. Sie gehörten zu zahlreichen Entertainern und Aktivisten, die im Rahmen des mehrstündigen “Global Citizen”-Festivals für mehr Engagement im Kampf gegen Armut und zur Stärkung von Rechten für Mädchen und Frauen in aller Welt warben.

Auch Schauspielerinnen wie Katie Holmes und Rachel Brosnahan sowie Vertreter von Regierungen, den Vereinten Nationen und Hilfsorganisationen sprachen vor Zehntausenden Zuschauern. Als Moderatorin wirkte die indische Schauspielerin Priyanka Chopra mit.

Mit dem seit 2012 jährlich stattfindenden Festival soll Geld für den Klimaschutz und gegen Armut zusammengetrommelt werden. Im Rahmen der Kampagne werden auch Politiker und Unternehmen aufgefordert, sich für mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit einzusetzen. Die Idee ist, viele Menschen dazu zu bewegen, sich für diese Ziele zu engagieren.

Von: APA/dpa