Marianne Faithfull mit Gehstock auf der Bühne

Marianne Faithfull: Gehstock sieht doch ganz gut aus

Sonntag, 11. November 2018 | 11:04 Uhr

Die Sängerin Marianne Faithfull (71) will mit ihrem Gehstock kein Symbol für die “würdevoll Alternde” werden. “Bitte nicht! Wie Sie ja sehen, geht es mir körperlich nicht gut. Vor zwei Jahren habe ich mich am Rücken verletzt, und das hat mein Gleichgewicht beeinträchtigt, seitdem falle ich immer wieder hin”, sagte die in Paris lebende Britin der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”.

“Der Stock gehört zu meinem Alltag, also ist er auch auf dem Cover. Außerdem finde ich, dass es ganz gut aussieht.” Faithfulls hochgelobtes Album “Negative Capability” erschien am 2. November. Zur #Metoo-Bewegung sagte Faithfull der “F.A.S.”: “Ich finde das gut”. Allerdings habe sie selber nie Belästigung oder Missbrauch erlebt. “Dafür war ich, was meine Karriere als Schauspielerin angeht, viel zu unambitioniert.”

Dass Frauen mit Karriere immer wieder auf die Männer angesprochen werden, mit denen sie im Bett waren, findet die frühere Lebensgefährtin von Mick Jagger “entsetzlich lästig”: “Wissen Sie, wer darunter mindestens genauso, wenn nicht mehr gelitten hat als ich? Yoko Ono. Es war schrecklich, wie man über sie sprach. Damals waren viele neidisch, weil John Lennon sich in Yoko verliebt hatte. Die meinten, sie sei nicht die Richtige für ihn. Als ob das irgendjemanden etwas angehen würde.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz