Marianne Faithfull will ein Zeichen gegen die Angst setzen

Marianne Faithfull sieht Konzert im Bataclan als Statement

Montag, 03. Oktober 2016 | 15:37 Uhr

Die britische Rock-Legend Marianne Faithfull will mit einem Konzert in der von einem Anschlag getroffenen Pariser Konzerthalle Bataclan auch ein Zeichen gegen die Angst setzen. “Es bringt nichts, Angst zu haben”, so die 69-Jährige. Sie denke nicht, dass es erneut zu einem Anschlag wie dem am 13. November 2015 mit 90 Toten kommen werde.

“Und wenn es nochmal passiert, dann passiert es eben nochmal. Was kann man machen?”, so Faithfull. Islamistische Angreifer hatten bei der Anschlagsserie in der französischen Hauptstadt 130 Menschen getötet, davon 90 im Bataclan. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten soll der bekannte Musikclub Mitte November mit zwei Konzerten von Skandalrocker Pete Doherty wieder seine Pforten öffnen. Faithfull wird am 25. November ihr Konzert geben.

“Die Musik kann Wunden heilen”, sagte Faithfull jetzt. “Deswegen ist es eine gute Sache, im Bataclan zu singen.” Bei ihrem Konzert will die 69-Jährige auch erstmals ihren neuen Song “They Come at Night” (Sie kommen in der Nacht) singen. Das Lied hatte sie nach den Anschlägen des 13. November geschrieben.

Von: APA/ag.