"Ich weiß, dass ich ein extremer Glückspilz bin"

Mark Forster fühlt sich “uneingeschränkt glücklich”

Dienstag, 10. August 2021 | 08:54 Uhr

Der deutsche Popsänger Mark Forster (38, “Drei Uhr nachts”) hat sein Lebensglück nach eigenen Angaben mittlerweile gefunden. “Bei mir haben sich in den letzten zehn Jahren wahnsinnig viele Träume erfüllt, und ich weiß, dass ich ein extremer Glückspilz bin”, sagte der Musiker. “Aber uneingeschränkt glücklich war ich nicht. Das bin ich jetzt. Und das fühlt sich gut an.”

Der 38-Jährige sagte, er sei in den Jahren zuvor auf der Jagd gewesen. “Der Begriff, der am besten dazu passt, ist Glück. Warum steht man morgens auf? Warum arbeitet man bis zur Erschöpfung? Man jagt ja irgendwas.”

Öffentlich spricht der Songschreiber aus dem pfälzischen Ort Winnweiler nicht über sein privates Leben, in seinen Texten wird er dagegen konkreter. Sein fünftes Album “Musketiere” erscheint am kommenden Freitag.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz