Martina Gedeck gehört zur ersten Garde deutscher Schauspielerinnen

Martina Gedeck mit “Preis für Schauspielkunst” ausgezeichnet

Donnerstag, 31. August 2017 | 20:08 Uhr

Die Schauspielerin Martina Gedeck ist vom Festival des deutschen Films in Ludwigshafen mit dem “Preis für Schauspielkunst” geehrt worden. Die nicht mit Geld verbundene Auszeichnung wurde der 55-Jährigen (“Das Leben der Anderen”, “Elementarteilchen”, “Die Wand”) am Donnerstagabend überreicht. Der Preis geht in diesem Jahr auch an Gedecks Kollegen Matthias Brandt. Er wird am 9. September geehrt.

Bei der Bekanntgabe der Preisträger hatte Festivaldirektor Michael Kötz Gedeck als “Ausnahmeerscheinung” auf der Leinwand gewürdigt. Ihre besondere Stärke liege in der Genauigkeit, mit der sie die Figuren porträtiere. “Sie weiß, wie man versteckte Charaktereigenschaften schon mitspielt, wenn sie zunächst noch gar nicht zum Tragen kommen.” Mit ihrem oft sehr reduzierten, aber sehr charakteristischen Mienenspiel habe sie sich mit bisher mehr als 80 Filmen in die Herzen des deutschen Publikums gespielt.

Beim Festival wurde am Abend der Film “Gleißendes Glück” von Sven Taddicken gezeigt, in dem Gedeck mit Ulrich Tukur zu sehen ist. Darin geht es um die Annäherung zweier Menschen, deren Glück schon zerbrochen scheint. Der Film lief in zwei ausverkauften Zelten vor 2400 Zuschauern. 2016 hatten Tukur und Maria Furtwängler den “Preis für Schauspielkunst” erhalten.

Von: apa