Meghan beklagt sich über fehlenden Rückhalt

Meghan beklagte fehlende Unterstützung gegen “Fake News”

Donnerstag, 02. Juli 2020 | 15:07 Uhr

Die Ehefrau von Prinz Harry, Meghan, hat fehlende Rückendeckung durch das britische Königshaus angesichts “falscher und schädigender” Medienberichte während ihrer Schwangerschaft beklagt. Die königliche “Institution” habe sie nicht vor den Anschuldigungen geschützt und es sei ihr “verboten” worden, “sich zu verteidigen”, heißt es in Gerichtsdokumenten.

Die BBC und die Nachrichtenagentur Press Association zitierten am Donnerstag aus diesen Unterlagen. Sie wurden im Rahmen eines Prozesses eingereicht, den die Herzogin von Sussex gegen die “Mail on Sunday”, die Website “Mail Online” und den Verlag Associated Newspapers führt. Darin mache Meghan Markle geltend, dass sie “Objekt einer Vielzahl falscher und schädlicher Artikel in britischen Zeitungen geworden” sei. Das habe “immensen, emotionalen Stress verursacht und ihre psychische Gesundheit beeinträchtigt”.

Die frühere US-Schauspielerin wirft diesen Medien die Verletzung ihrer Privatsphäre sowie Datenschutz- und Urheberrechtsverletzung vor. Die Zeitung hatte im August 2018 Auszüge aus einem Brief Markles an ihren Vater veröffentlicht. Den Vorwurf, die Boulevardzeitung habe “unehrlich agiert”, indem sie ihr Schreiben manipuliert habe, hatte das Gericht Anfang Mai zurückgewiesen.

In den Dokumenten wird den Berichten zufolge auch auf einen Artikel des US-Magazins “People” von Februar 2019 verwiesen, in dem fünf enge, nicht namentlich genannte Freunde Markles zitiert werden. Sie seien “ernsthaft besorgt um ihr Wohlergehen” gewesen, besonders weil Meghan zu dem Zeitpunkt schwanger gewesen sei. Sie hätten sie “nie zuvor in einem solchen Zustand” gesehen. An dem Artikel sei Markle in keiner Weise beteiligt gewesen, betonten sie.

Prinz Harry hatte den Druck der Medien auf sich und seine Frau wiederholt angeprangert. Er sei der Hauptgrund für seinen Rückzug aus der Königsfamilie gewesen. Inzwischen lebt das Paar in Kalifornien und gehört seit Anfang April nicht mehr dem Königshaus an.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Meghan beklagte fehlende Unterstützung gegen “Fake News”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Targa
Targa
Superredner
1 Monat 8 Tage

Sie hat Nie ins Englische Königshaus gepasst. Früher wäre Sie seine Geliebte gewesen und es wäre unmöglich gewesen Sie zu heiraten und ich denke, dass Prinz Harry und sie sich vom Königshaus verabschiedet haben war auch die einzig richtige Lösung. Prinzessin zu werden und zu sein ist kein Spaziergang. Williams Ehefrau wurde Jahre für den hohen Rang vorbereitet und hat sicher auch eine harte Schule durchgemacht. Jetzt ist sie eine Wahre Prinzessin.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Diese Meghan möge still und brav sein und ihren Poppen in Ruhe und Zufriedenheit erziehen.

Targa
Targa
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ja, das ist Grundvoraussetzung für eine englische Hochadelige!

blumenwiese
blumenwiese
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Aus gutem Grund haben sie dem Königshof den Rücken gekehrt.

Targa
Targa
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ich persönlich denke, daß ihnen auch nicht viel anderes übrig geblieben ist.

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Blumenwiese

meines erchtens wollten die beiden nur die Rosinen heraus picken…….

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Und schon! Das könnte bald jede Frau sagen. Wer ist schon diese Meghan, dass sie sich derart aufspielt?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Wenn man erwachsen ist, muss man mit solchen Dingen umgehen können! Hier ist es die Presse, bei normal sterblichen ist es vielleicht die “böse” Verwandtschaft die nicht weniger verletzend sein kann….. Runterschlucken, einen Weg für sich finden und weitermachen! Davon laufen und schmollen ist meist der falsche Weg, der nicht wirklich glücklich macht!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
1 Monat 8 Tage

Über was beschwert sich diese Frau ? Sie hat doch wohl gewusst, wen und in welche “Welt” sie heiratet. Den Kreuzer und den Wecken haben wollen, hat noch nie funktioniert.

Anubis
Anubis
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Dei tuat mir schun am wianigstn load🙄

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ist das ganze überhaupt einen Kommentar wert?

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
1 Monat 8 Tage

pfaelzerwald

… eigentlich nicht! …

Server
Server
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Aber das sind doch keine Probleme. Die möchte sich nur wieder aufspielen…Publicity (Egal, ob gut oder schlecht) kann ja nicht schaden…

wpDiscuz