Im Alter von 95 Jahren

Mehr als ein Leben: Pionier und Südtirol-Aktivist Klier gestorben

Freitag, 07. Oktober 2022 | 14:50 Uhr

Er hat mehr als ein Leben gelebt: Seilbahn- und Tourismuspionier, Unternehmer, Alpinist, Schriftsteller und Südtirol-Aktivist. Heinrich Klier ist am Mittwoch im Alter von 95 Jahren in Innsbruck verstorben. Zu seinen großen Leistungen zählte unter anderem die Gründung der Wintersport Tirol AG im Jahr 1964 sowie die infrastrukturelle und skitechnische Erschließung des Stubaier Gletschers. Ein besonders prägender Teil seines Lebens war jener des Südtirol-Aktivisten.

1961 war Klier an der Sprengung eines Reiterstandbildes des italienischen Diktators Benito Mussolini beteiligt gewesen. 1964 wurde er in Abwesenheit zu 21 Jahren Gefängnis verurteilt. In Österreich wurde er im Prozess in Graz jedoch freigesprochen.

Ein internationaler italienischer Haftbefehl führte während einer Ungarn-Reise dennoch zu einem Aufenthalt in Polizeigewahrsam. Dank Intervention des österreichischen Außenministeriums kam Klier wieder frei. Später distanzierte er sich von extremistischen Positionen seiner Mitkämpfer. Erst 1998 wurde Klier vom damaligen italienischen Staatspräsidenten Oscar Luigi Scalfaro begnadigt. Sein Sohn, der Schriftsteller Walter Klier, hat sich in dem Roman “Die Aufrührer” mit der Geschichte des Vaters kritisch auseinandergesetzt.

Heinrich Klier wurde am 27. November 1926 in Zirl geboren und ist dort aufgewachsen. Nach seinem Fronteinsatz im Zweiten Weltkrieg im ehemaligen Jugoslawien nahm er das Studium der Philologie in Innsbruck auf, das er 1949 mit dem Doktortitel abschloss. In den 1950er-Jahren war er hauptsächlich als Schriftsteller und Journalist tätig.

Bereits in den 1960er-Jahren hatte der Tiroler damit begonnen, Lifterschließungen voranzutreiben. So investierte er in den Bau der Glungezerbahn und neue Lifte in Mieders im Stubai. In den 1970ern folgte dann der Bau der Stubaier Gletscherstraße zum Talschluss und die Errichtung der Stubaier Gletscherbahnen.

Bis ins hohe Alter blieb Heinrich Klier aktiv. Nun endete sein bemerkenswertes Leben.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Er war ein leidenschaftlicher Patriot mit einem starken Gefühl für Gerechtigkeit. Der Herr über Leben und Tod möge ihm das reichlich vergelten.

Italo
Italo
Universalgelehrter
2 Monate 1 Tag

Peter Sch. Des sig i awien onderscht😂

Faktenschlecker
Faktenschlecker
Tratscher
2 Monate 15 h

@Italo wia long bleibsch no italienfan?bis zum untergong?

Savonarola
2 Monate 1 Tag

es muss auch einmal gesagt werden, dass die Forderung nach Landeseinheit in den früheren Jahrzehnten nicht so wie heute als rückwärtsgewandt, ewiggestrig, hinterwäldlerisch verschrien war, sondern von einer breiten Schicht der Intelligentia hetragen war, so Professoren, Ärzte, Juristen, Ingenieure. Das verschweigt die linke Historikerriege nur allzu gerne.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
2 Monate 9 h

Wäre die Mehrheit der einheimischen und wahlberechrigten BewohnerInnen Südtirols zumindest für eine echte Autonomie ihres Heimatlandes, hätten sie der SVP schön längst den Laufpass gegeben….

wpDiscuz