Seltene Fernsehrolle des 65-Jährigen

Mel Gibson in Miniserie um “John Wick”-Geschichte

Dienstag, 19. Oktober 2021 | 12:24 Uhr

Hollywood-Star Mel Gibson (65, “Lethal Weapon”, “Braveheart”) lässt sich auf eine seltene Fernsehrolle ein. Der Oscar-Preisträger soll in der geplanten Miniserie “The Continental” eine Hauptrolle übernehmen, wie die Branchenblätter “Variety” und “Hollywood Reporter” am Montag berichteten. Die Serie spielt in Anlehnung an die Kinofilme um “John Wick” in der Welt von Auftragskillern.

Zeitlich ist sie 40 Jahre davor angesiedelt. Schauplatz ist das Hotel “The Continental” im New York der 1970er Jahre, in dem Auftragsmörder aus aller Welt absteigen. Gibson soll eine Figur namens Cormac spielen.

In der Kino-Serie schlüpfte Keanu Reeves bereits drei Mal in die Rolle des Auftragskillers John Wick, zuletzt 2019 in “John Wick: Kapitel 3”. Derzeit laufen die Dreharbeiten für Teil 4, der im Mai 2022 in die Kinos kommen soll.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz